Zweigbibliothek der Universität Halle erhält wertvolle Schenkung

© tannertext

mluNach dem Tod des namhaften Klassischen Archäologen Nikolaus Himmelmann (1929–2013) konnten größere Bestände aus seiner umfangreichen Privatbibliothek als Schenkung in die Zweigbibliothek für Klassische Altertumswissenschaften der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt übernommen werden. Seinem Wunsch entsprechend kommen die Bücher nun insbesondere den Archäologen an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) zugute.

Die Zweigbibliothek für Klassische Altertumswissenschaften erhält in allen Bereichen der Klassischen Archäologie, aber auch auf dem Gebiet der Alten Geschichte und der historischen Hilfswissenschaften wie Numismatik und Epigraphik dank der Schenkung wertvollen Zuwachs. „Das ist in Zeiten sinkender Erwerbungsetats nicht hoch genug zu schätzen“, betont die hallesche Archäologie-Professorin Dr. Helga Bumke, die von 2000 bis 2007 als Assistentin in Bonn in dem ehemaligen Wirkungskreis Nikolaus Himmelmanns gearbeitet hat. Dank ihrer intensiven Vermittlung wurde die Schenkung möglich.

Quelle: MLU