Zum Mittelalterfest auf der Moritzburg Besucherrekord im Kunstmuseum

Moritzburg Halle am Abend ©sr-gt

Moritzburg Halle am Abend ©sr-gt
Moritzburg Halle am Abend ©sr-gt
Zum ersten Mal fand am Wochenende das Mittelalterfest auf der Moritzburg statt. Zuvor fand es jeweils im April an der Burg Giebichenstein, dann auf der Peißnitz statt. Schon bei den ersten Planungen dafür legte das Kunstmuseum Moritzburg Wert darauf, dass die Besucher für ihren Eintritt mehr als bei einem üblichen Mittelaltermarkt geboten bekommen: nämlich den freien Zugang zu allen Dauerausstellungen und zur derzeitigen Sonderausstellung des Hauses. Im Vergleich zu einem normalen Kombi-Ticket im Museum bedeutete das sogar eine Ersparnis.

Rund 4000 Menschen besuchten das Fest. Rund ein Drittel von ihnen ließ sich auch ins Kunstmuseum locken – für dieses Jahr bisher der absolute Besucherrekord! Und manch einer, der das Kunstmuseum bisher noch nicht kannte, war erstaunt darüber, dass in einer vermeintlichen Burg solch hochkarätige Kunst zu finden ist, und versprach wiederzukommen; Kommentar im Gästebuch: „Vielen Dank für diese Initiative!“.

Quelle: Kunststiftung Moritzburg