Zum fünften Mal Akkordeon akut Festival in Theatern, Kneipen und in der Straßenbahn in Halle Saale

Foto: T.Mergen
Foto: T.Mergen
Foto: T.Mergen

Das Opernhaus, die Franckeschen Stiftungen, das sind nur  zwei der Spielorte des Festivals. Auch im Puschkinhaus, im Leipziger BMW-Werk, im Objekt 5, im Luchs-Kino, in Kneipen, Galerien  und in der Straßenbahn wird es rund um das Akkordeon gehen.  Eines der größten Jazz- und Weltmusikfestivals Sachsen-Anhalts lädt vom 24.Oktober bis zum 2. November 2014 nach Halle ein, und das schon zum fünften Mal. Geboten wird im Festival künstlerisch ansruchsvoller  Jazz, Folk und Minimal Music, das hat bei den vergangenen Festivals  jährlich mehrere tausend Besucher in die Saalestadt gelockt. Das Festival hat sich in den vergangenen Jahren mit der ungewöhnlichen Zusammenstellung regionaler und internationaler Bands & Projekte einen Namen gemacht und erstreckt sich erstmals über 10 Tage.

Zum Programm:

Axel Prahl, Danny Dziuk und Tobias Morgenstern, die drei Namen sind untrennbar mit der erstklassigen deutschen Songwriter- bzw. Weltmusik-Szene verbunden.  Und was läge bei ihrer gemeinsamen Neigung zu guten deutschsprachigen Songs näher, als sich zusammen zu tun? Genau das ist nun für akkordeon akut! geschehen und zum Festivalauftakt erstmals und vielleicht nur hier zu hören.

Eine Kooperation auf internationaler Ebene ist die Zusammenarbeit der mehrfach ausgezeichneten Sängerin Bobo und des Multiinstrumentalisten Sebastian Herzfeld – beide mit halleschen Wurzeln – und dem weißrussischen Off-Szene Akkordeonisten Yegor Zabelov.

Richard Galliano gibt ein gemeinsames Konzert mit der Staatskapelle Halle.
Dakhka Brakha, die ukrainische Ethno Chaos Band bespielen mittlerweile Festivals auf der ganzen Welt – Roskilde, Sziget, Womad. Sie verbinden ukrainische traditionelle Melodien mit farbigem Weltmusik-Instrumentarium – interpretiert in Minimalmusic, HipHop und Rap. Der finnische Ausnahmeakkordeonist Kimmo Pohjonen rüstet sein Instrument mit Mikros, Pedalen und Kabeln hoch. Er bedient es gleichzeitig akustisch und elektronisch und ist damit zu einem international hochgeschätzten Vertreter von Avantgarde- und Experimentalmusik der Gegenwart geworden.

Der Jazzszene gut bekannt ist das Duo Leuchter-Melrose. Mit tiefem gegenseitigen Respekt und einer unbändigen Spielfreude greifen sie in die Saiten und Tasten. Es entstehen magische Momenten schottisch-deutsch-arabischer Prägung.

2014 ist das Jahr, in dem sich ganz Europa an die Folgen des Ersten Weltkriegs erinnert. Michael Zachcial hat zusammen mit 50 freiwilligen Helfern viele der damals entstandenen Texte und Lieder im deutschen Volksliederarchiv in Freiburg ausgewertet und vom Staub der letzten hundert Jahre befreit. Mit seiner Band Die Grenzgänger hat Zachcial sie zu einem hoch beachteten Chanson-Programm unter dem Titel Maikäfer flieg! verarbeitet.

Außerdem gibt es Stummfilme mit Livebegleitung, Kneipenkonzerte, Workshops für Anfänger und Fortgeschrittene und mehr.

Karten gibt es u.a. an der Theaterkasse der Bühnen Halle

Weitere Informationen unter www.akkordeon-akut-festival.de

Quelle: Akkordeon akut Festival

Mehr lesen