Zoo Halle lädt zur Weißen Zoo-Nacht ein

Zauberhafte Ausblicke vom Bergzoo aus ©tannertext
Zauberhafte Ausblicke vom Bergzoo aus ©tannertext
Zauberhafte Ausblicke vom Bergzoo aus ©tannertext

Eigentlich kehrt am Abend in die Gehege und Anlagen des halleschen Zoos Ruhe ein, nicht aber am kommenden Samstag, 20. Juni.  Dann öffnet der Zoo Halle in den Abendstunden noch einmal seine Tore, um unter dem Motto „Die Weiße Zoo-Nacht – Der Berg strahlt!“ allen Hallensern und Besuchern aus Nah und Fern die seltene Möglichkeit zu geben, Deutschlands einzigen Bergzoo in den Abend-und Nachtstunden zu erleben. Die „Weiße Zoonacht“ zur namensgebenden Sommer-Sonnenwende ist gleichzeitig die hellste Nacht des Jahres und verspricht einen nicht all“täglichen“ Einblick in das Nachtleben der Zoobewohner.

Damit Familien mit Kindern die vielfältigen Programme und Aktivitäten genauso genießen können wie eingefleischte Nachtschwärmer, beginnt diese ab 18:00 Uhr und endet um Mitternacht. Mit speziellen Fütterungen, Tierkontakten und künstlerischen Aktionen, die es erlauben, die Tiere selbst zu später Stunde in Aktion zu sehen – und das den ganzen Abend lang. Natürlich ist auch die Gastronomie bis zum Schluss geöffnet. Ab 20:00 Uhr sorgt auf den Bergterrassen das hallesche Musikprojekt „Bellacoustica“ mit „musikalischen Seelenbalsam“ aus den schönsten Balladen von vorwiegend deutschsprachigen Künstlern für einen romantisch-musikalischen Ausklang des besonderen Zooabenteuers.

 In den Abend- und Nachtstunden zeigen sich viele Tiere von einer ganz anderen Seite. Nachtaktive Tiere wie Eulen oder Faultiere sind hellwach und agil, andere wie Affen und Vögel sind eher schläfrig. Allen gemeinsam ist, dass sie ganz neugierig auf die Besucher zu so ungewohnter Zeit reagieren – das verspricht spannende Begegnungen für Mensch und Tier. Natürlich sind auch die Tierhäuser geöffnet. Die beliebten Loris können die Besucher mit Nektar selber füttern und dabei auf Tuchfühlung mit der australischen Papageienart gehen. Ein besonderes Highlight sind die kommentierten Fütterungen vieler Tiere, ganz besonders jedoch die Fütterung und das Baden der Elefanten sowie die „Eisbomben-.Show“ bei den Seebären.

Aufgrund der Beliebtheit dieser beiden Tierarten und einem dementsprechenden Andrang bei den Fütterungen werden erstmals jeweils zwei Fütterungen zur Zoonacht angeboten, so dass jeder Besucher eine Chance hat, diese zu erleben. Auch Biergarten und Cafés bleiben bis Mitternacht offen, das Cafe mit musikalischer Begleitung. Auch der Aussichtsturm ist geöffnet.


Die Weiße Zoo-Nacht
Samstag, der 20. Juni 2015
18:00 – 24:00 Uhr

Kosten: nur Zooeintritt

 

PROGRAMM

Musik & Aktionen

 

18:00 – 22:00 Uhr | Raubtierhaus
Tierfilmkino

 

18:00 – 22:00 Uhr | Raubtierhaus

Kinderschminken

18:00 – 22:00 Uhr | Haupteingang/Zoogelände
Erdmännchen Eric begrüßt die Besucher 

18:00 – 22:00 Uhr | Zoogelände
Tierische Walkacts

20:00 – 24:00 Uhr | Bergterrassen
Die schönsten Pop & Rockballaden mit Bellacoustica

20:00 – 24:00 Uhr | Kolonnaden-Biergarten
Musikvideos aus drei Jahrzehnten

Fütterungen & Tiergeschichten

18:00 – 20:00 Uhr | Lorianlage
Fütterung der Loris durch unsere Besucher

18:00 Uhr | Totenkopfaffenhaus
Fütterung der Totenkopfaffen

18:15 Uhr | Erdmännchenanlage
Fütterung der Erdmännchen

18:30 Uhr | Nasenbäranlage
Fütterung der Nasenbären

19:00 Uhr | Elefantenanlage
1. Fütterung und Baden der Elefanten

19:30 Uhr | Raubtierhaus
Spielerische Tierbeschäftigung von Tiger & Co

20:00 Uhr | Pinguinanlage
Pinguingeschichten – Interessantes und Kurioses aus der Welt der schwarzbefrackten Vögel

20:30 Uhr | Seebärenanlage
1. Fütterung der Seebären

21:00 Uhr | Rinderdreieck
Fütterung der Minischweine

21:30 Uhr | Elefantenanlage
2. Fütterung und Baden der Elefanten
22:00 Uhr | Eselanlage
Fütterung der Esel und Ponys

22:30 Uhr | Seebärenanlage
2. Fütterung der Seebären

 Alle Tierhäuser sind bis 24:00 Uhr geöffnet. Der Zoo schließt um 1:00 Uhr

Quelle: Zoo Halle