Zoo Halle – Der Berg spukt!

Foto: ©Zoo Halle

Bereits ab Samstag, 28. Oktober, können alle Halloweenfans in die fantastisch-tierische Gruselwelt des halleschen Bergzoos eintauchen und diese bis einschließlich 31. Oktober genießen. Der „Gruselzoo“ bietet neben dem tierischen Erlebnis allerlei Effekte und Dekoration zur Halloweenzeit – ein schaurig-schönes Erlebnis.

Schon die ersten Schritte Richtung Zoo lassen verheißen Grusel pur. Aus der Reilschen Villa, sonst schweigend und unauffällig neben dem Zooeingang liegend, tönen schaurige Geräusche. Schatten bewegen sich hinter den Fenstern. Rauchschwaden schlängeln sich schwerfällig die Treppen im Innenhof herunter und umhüllen die Zoobesucher, während über den Köpfen unheimliche Geister kreisen. So in etwa werden auch in diesem Jahr die Halloweenfans aus ganz Mitteldeutschland den Bergzoo wieder erleben. Das Team hat sich dabei wieder jede Menge neue Effekte und gruselige Überraschungen einfallen lassen. So gibt es diesmal einen neuen großen Gruselparcours, der sich fast um den ganzen Zooberg windet und mit gruseligen Themenbildern und tollen Spezialeffekten den Besuchern einen Schauer über den Rücken jagen wird. Der Gruselzoo öffnet ab Samstag, den 28. Oktober, bis einschließlich Dienstag, den 31.10. täglich um 9:00 Uhr seine Pforten und schließt erst um 19:30 Uhr. Eine Ausnahme bildet Montag der 30.10., denn da findet ab 16:00 Uhr die große Halloweennacht statt und der Zoo öffnet bis 23:00 Uhr.

Am Vorabend des eigentlichen Halloweenabends, den 30. Oktober, findet dann wieder die mittlerweile legendäre „Halloween-Nacht für große und kleine Geister“ statt. Performancekünstler in schaurigen Kostümen mit aufwendiger Maskenbildnerei und ein tolles Rahmenprogramm bieten Spaß und Grusel für jedes Alter.

Für den Gruselzoo ist nur der Zooeintritt zu entrichten.  Die große Halloweennacht am 30.10. kostet ab 15:00 Uhr extra Eintritt.

Quelle: Zoo Halle

 

Mehr lesen …