Woman in Jazz – zum Auftakt swingt es

womanjazzAuf ein Swingendes Opening am Freitag, den 1. Februar 2013, im Objekt 5 können sich die Besucher des Festvals „Women in Jazz“ freuen. Diesmal stehen die Jazz – Frauen der UNI-BIGBAND Halle im Mittelpunkt, große Band auf kleiner Bühne!

Begonnen hat es mit dem ersten erfolgreichen öffentlichen Auftritt zum „Moritzburg Jazzfestival“ in Halle im Mai 1993. Inzwischen hat sich die UNI-BIGBAND Halle zu einem festen Bestandteil der Musikszene in der mitteldeutschen Region entwickelt. Am Institut für Musik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg angesiedelt, finden sich hier Studierende aus allen Bereichen der Universität und dem wissenschaftlichen Umfeld seit nunmehr 20 Jahren zusammen, um gemeinsam im Big-Band-Sound zu musizieren. Zu den Erfolgen zählen Konzerte bei internationalen Festivals, diverse Rundfunk- und TV-Auftritte und CD-Produktionen. Konzerte mit Leroy Lovett, Peter Herbolzheimer, Edo Zanki, Irvin Doomes, Ron Williams und Pascal von Wroblewsky gehörten ebenso zu den Highlights, wie die Produktionen „Robbie Williams Classics Night“ (Händels-Open/2009) und „Ladies in da house – Die UNI-BIGBAND Halle feat. Ruth Hohmann, Uschi Brüning & Jacqueline Boulanger“ (2011).

Zum Opening des Festivals „Women in Jazz“ am 1. Februar um 20 Uhr im Objekt 5 stehen laut Angaben der Veranstalter die Gesangs- und Instrumentalsolistinnen der Band im Mittelpunkt. Mit Karen Gensow, Julia Preußler und Annika Doherty stehen drei Sängerinnen auf der Bühne, die Ihre Ausbildung am Institut für Musik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg erhalten haben. Außerdem werden die beiden Instrumentalistinnen Anja Gläsel (bs) und Luise Stahl (tb) von den anderen Musikern der UNI-BIGBAND und dem Sänger Tommy A. bei diesem Konzert tatkräftig unterstützt.

Resttickets noch bei den CTS-Vorverkaufsstellen in Halle. Die Abendkasse öffnet um um 19 Uhr.

Quelle: Ulf Herden