„Wörlitz | Eine Annäherung“ – Sieger des Deutschen Gartenbuchpreises 2017

Stekovics - Wörlitz

Verlag Janos Stekovics aus dem Saalekreis informiert:

Am 3. März 2017 wurde zum elften Mal der Deutsche Gartenbuchpreis verliehen. Der Preis wird vom fränkischen Schloss Dennenlohe in sieben Kategorien vergeben. In diesem Jahr wurden 124 von den Verlagen eingereichte Bücher von der Jury bewertet.

Die Auszeichnung „Bester Bildband 2017“ ging an „Wörlitz | Eine Annäherung“ von Janos Stekovics (Fotografien) und Thomas Weiß (Hg.) aus dem Verlag Janos Stekovics.

Das Buch beinhaltet 181 Farbfotografien des Verlegers sowie Essays von Bazon Brock, Adrian von Buttlar, Vittorio Magnago Lampugnani, Hans-Dieter Gelfert, Michael Stürmer und Thomas Weiß. Es eröffnet neue Perspektiven der Wahrnehmung eines exponierten europäischen Kulturdenkmals und ist eine außergewöhnliche Hommage an das Phänomen des kleinen Musterstaates der deutschen Aufklärung. Blicke auf Details und Totalen addieren sich zum großen Ganzen einer Gesamtkomposition, die aus neuen Vorstellungen von Architektur und Landschaftsgestaltung des 18. Jahrhunderts erwuchs. Ein Buch für Ästheten: faszinierend und bildmächtig.

(352 Seiten. Gebunden. 21,5 x 26,8 cm. 39,95 €. ISBN 978-3-89923-372-8)

In der Kategorie „Bestes Buch über Gartengeschichte“ belegte das ebenfalls im Verlag Janos Stekovics erschienene Buch „Die Gärten Peter Joseph Lennés im heutigen Polen“ von Marcus Köhler und Christoph Haase den dritten Platz.

(208 Seiten. Gebunden. 126 Abbildungen, 74 Pläne und Karten. 29,7 x 25 cm. 24,80 €. ISBN 978-3-89923-366-7)

 

Quelle: Verlag Verlag Janos Stekovics