Wochenend-Angebote der Moritzburg auch für Händelfestspiel-Besucher

Moritzburg Halle am Abend ©sr-gt
Moritzburg Halle am Abend ©sr-gt
Moritzburg Halle am Abend ©sr-gt

Am kommenden Wochenende hat auch das Kunstmuseum Moritzburg für die Besucher der Händelfestspiele und die Bewohner von Stadt und Region ein interessantes Programm bereit.

So lädt das Kunstmuseum am Samstag, dem 14. Juni 2014, 14 Uhr, zu einer Führung in der derzeitigen Sonderausstellung „abstrAKT – Figurenbilder von Rudolf Jahns (1896–1983). Die Ausstellung zeigt die Vorgehensweise des Künstlers in seinem ständigen Changieren zwischen Figuration und Abstraktion am Beispiel der Aktbilder quer durch das gesamte Œuvre. Begleitend zu dieser Sonderausstellung zeigt das Kunstmuseum Moritzburg auch eine Auswahl der spannendsten Werke aus allen Sammlungen zum Thema Akt aus unterschiedlichen Epochen.
Am Sonntag, dem 15. Juni 2014, 14 Uhr, wartet auf die Besucher ein Rundgang durch die Dauerausstellung des Kunstmuseums, die sich – mit Schwerpunkt auf der Klassischen Moderne – den unterschiedlichsten Epochen widmet und auch zeitgenössische Positionen offeriert.

Groß und Klein sind am Sonntag, dem 15. Juni, 15 Uhr, dazu aufgefordert, die Moritzburg zu erkunden, wenn es wieder heißt: „Kinder führen Kinder“. Es werden Fragen rund um das Thema „Die Moritzburg – Es steht eine Burg an der Saale …“ beantwortet. Vor wie vielen Jahren wurde die Moritzburg gebaut? Wer lebte hinter den dicken Mauern? Welche Verteidigungsmöglichkeiten gab es? Welche Räume wurden wie genutzt? Dabei geht es unter anderem in die Magdalenenkapelle, in ein verstecktes Kellergewölbe und zwei reich geschmückte Räume aus vergangenen Zeiten. Der Treffpunkt ist der Museumseingang des Kunstmuseums Moritzburg und der Eintritt für Kinder ist frei. Erwachsene bezahlen bei dieser Veranstaltung ermäßigten Eintritt.

Quelle: Kunstmuseum Moritzburg