Weiteres Logistik-Unternehmen investiert im Star Park an der A 14

(c)sr-gt
(c)sr-gt
(c)sr-gt

Wie die Stadt Halle informiert, investiert die FIEGE Logistik Stiftung & Co. KG im halleschen Industriegebiet Star Park an der Autobahn 14. Das Unternehmen hat von der Stadt Halle (Saale) die Teilbaugenehmigung für die Errichtung von Gewerbehallen und Bürogebäuden erhalten. Die FIEGE-Gruppe erwarb dazu eine Grundstücksfläche von rund 96 000 Quadratmetern. Bauvorbereitende Arbeiten haben bereits begonnen. Der Baustart steht unmittelbar bevor. Nach Angaben der FIEGE Logistik Stiftung & Co. KG ist zunächst die Schaffung rund 100 bis 120 Arbeitsplätzen geplant. Erst im Oktober hatten Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand und der Geschäftsführer der städtischen Entwicklungs- und Verwaltungsgesellschaft Halle-Saalkreis mbH, Dieter Götte, den Grundstückskaufvertrag mit dem Logistikdienstleister beurkundet.

Die Kompetenz der FIEGE-Gruppe mit Stammsitz in Greven, Westfalen,  besteht insbesondere in der Entwicklung und Realisierung integrierter, ganzheitlicher Logistiksysteme. Das Unternehmen zählt zu den führenden Logistikanbietern in Europa. FIEGE gilt als Pionier der Kontraktlogistik. Die Gruppe erwirtschaftete 2014 mit 9.000 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 1,4 Milliarden Euro. 160 Standorte in 15 Ländern und weitere Kooperationen in mehr als 70 Ländern bilden ein engmaschiges logistisches Netzwerk. 2,3 Millionen Quadratmeter Lager- und Logistikflächen sprechen für die Leistungsfähigkeit des Unternehmens.

Quelle: Stadt Halle