Weiterbildungs-potenzial bleibt oft noch ungenutzt

(c)tannertext
(c)tannertext
(c)tannertext

Eine Umfrage der Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) unter ihren Mitgliedsbetrieben im Süden Sachsen-Anhalts ergab, dass die gezielte Weiterbildung von Mitarbeitern von den Unternehmen als Form der Fachkräftesicherung angesehen wird:  „In Zeiten des zunehmenden Fachkräftebedarfs wird durch die Weiterbildung die berufliche Qualifikation der Belegschaft erneuert und erweitert. Damit sichern die Unternehmen ihre Qualität aus eigener Kraft. Das volle Potenzial wird jedoch noch nicht ausgeschöpft“, betont IHK-Geschäftsführerin Dr. Simone Danek. Die Firmen benötigten insbesondere Informationen zu Förderinstrumenten und den vielfältigen Weiterbildungsangeboten in der Region.

Ein Viertel der befragten Unternehmen habe deshalb bereits die IHK-Weiterbildungsberatung in Anspruch genommen. Aktiv bei der IHK vor Ort nachfragen würden 70 Prozent der Unternehmen bei Fragen zu Weiterbildungsmöglichkeiten, ebenfalls 70 Prozent würden sich zu Fördermöglichkeiten informieren. „Die Unternehmen wollen die vorhandenen Potenziale ihrer Mitarbeiter vermehrt nutzen“, erläutert Danek. „Als besonders erfolgsversprechend werden berufsbegleitende Angebote gesehen. Das hat Vorteile für das Unternehmen und den Mitarbeiter, der dadurch Beruf und Weiterbildung miteinander verbinden kann.“ Über 40 Prozent der Unternehmen würden die IHK-Weiterbildungsberatung für ihre Mitarbeiter nutzen wollen. Darüber hinaus seien Informationen zu Lehrgangsanbietern und zur Entwicklung neuer Zertifikatslehrgänge und Fortbildungsabschlüsse interessant.

Über die Hälfte der Unternehmen wünscht sich regelmäßigen Kontakt zu Weiterbildungsfragen. 17 Prozent der Unternehmen haben noch Informationsbedarf zur Anerkennung ausländischer Abschlüsse in Sachsen-Anhalt. „Die IHK hält eine Vielzahl von Informationen zu den Fragen der Weiterbildung bereit. Wir geben Hinweise von der beruflichen Anerkennung, über die Anbieter von Fortbildungslehrgängen bis zu Fördermöglichkeiten auf unserer Internetseite und im direkten Kontakt“, wirbt Danek für das IHK-Angebot.

Quelle: IHK Halle