Weihnachtsmarkt in Halles Mitte wird wieder zum Besuchermagneten

weihnachtsmarkt 2016

Die Vorweihnachtszeit hat noch nicht richtig begonnen –  der erste Advent ist ja bekanntermaßen erst am Sonntag, und schon tummeln sich wieder unzählige Hallenser und Gäste auf dem halleschen Weihnachtsmarkt. Der wurde am 24. November eröffnet und lockt seither mit Glüweinständen, Herzhaftem und Süßem zum Speisen, allerlei Geschenkideen und mehr. Bis zum 23. Dezember  ist der Markt geöffnet. Ab 26. Dezember, nach Weihnachten, öffnet dann der Wintermarkt an gleicher Stelle. Blickpunkt auf dem Markt ist wieder der Weihnachtsbaum, der aus dem halleschen Stadtgebiet stammt. Aufmerksame Beobachter werden bemerken, dass die Weihnachtspyramide, die zu einer Glühweinhütte gehört, in diesem Jahr etwas höher ist.

Nicht nur zum Shoppen und Speisen lädt der Weihnachtsmarkt ein,  Kinder können sich täglich auf ein Bühnenprogramm  und die Weihnachtsmann-Sprechstunden freuen, genauso wie auf das  gemeinsamem Backen, Filmvorführungen und Leseaktionen. Die Halloren sind wieder mit ihrem Schausieden zu erleben.  Auch das Stadtmarketing Halle hat wieder einen Stand eröffnet, an dem man z.B. die neue Kollektion der Glühweintassen erwerben kann. Außerdem sind die Comic-Rentiere Finni und Rudi als Markenzeichen des Halleschen Weihnachtsmarktes auch als Motiv auf der Weihnachtsmarktbroschüre und anderen Advents-Souvenirs zu finden.

Weihnachtsmarkt 2015

Am Sonntag, 6. Dezember 2015  gibt es im Finnischen Dorf auf dem Markt  von 14 bis 18 Uhr wieder Fest und  jeden Abend laden die Finnen um 20 Uhr zum gemeinsamem Singen ein. Das ist neu auf dem Weihnachtsmarkt genauso wie die sechs Foto-Stationen, an denen sich Besucher vor weihnachtlichen Motiven ablichten lassen können. Es sind um die  120 Weihnachtsgeschäfte und -stände, die in diesem Jahr auf dem Markt ihre Stände mit Adventsangeboten geöffnet haben. Die kleine Rentier-Familie ist ja aus vielerlei Gründen nicht mehr auf dem Markt vertreten, dafür kann man sie im Streichelgehege in der Parität Goldberg (Der Paritätische PSW-GmbH, Zum Goldberg 20 / an der B100) Mo-Fr von 7 bis 16 Uhr, Sa-So von 9 bis 17 Uhr besuchen.

Weihnachtsmarkt 2015

Vormerken sollte man sich auch den Termin vom 18.12 bis 20.12. , dann lädt der interkulturelle Weihnachtsmarkt am oberen Boulevard ein. Weitere Weihnachtsmärkte in Halle findet man hier,  darunter der Weihnachtsmarkt am Objekt 5, Adventsmarkt in den Höfen im Hof der Domgemeinde, Saale-Advent von der Salineinsel bis zum Krug zum grünen Kranze, Adventsmarkt in der Geiststraße 26, 5. Nietlebener Adventmarkt im Heidebad , La Bim Weihnachtsmarkt  Töpferplan 3, Weihnachtszeit am Peißnitzhaus, Halles kleinster Weihnachtsmarkt in der  Großen Ulrichstr. 38, Advents- und Weihnachtsausstellung in der Neuen Residenz, Advent in den Höfen des Stadtmuseums I Große Märkerstraße 10, Last-Minute-Weihnachtsmarkt Moritzburg,Lauschiger Weihnachtsmarkt im Hof des Postkult e.V. Böllberger Weg 5, Lichterglanz auf Peißnitz und Ziegelwiese.

Auf dem Weihnachtsmarkt und beim Stadtmarketing Halle liegen die Broschüren zum Weihnachtsmarkt mit einem ausführlichen Weihnachtsprogramm in der Stadt Halle aus.

Gisela Tanner       nach Informationen der stadt Halle und von www.halle365.de
Fotos: Thomas Mergen