Weihnachtsausstellung in der neuen Residenz noch bis zum 4. Advent geöffnet

Auch in diesem Jahr können Hallenser und Gäste wieder Weihnachtliches in der neuen Residenz bestaunen. Mitglieder des beruflichen Bildungwerkes e.V. haben nun schon zum 7. Mal in den Räumen des historischen Gebäudes und im Hof der Residenz außergewöhnliche Kreationen geschaffen.

Floristische Elemente in Rot Grün sind genauso zu sehen wie außergewöhnliche textile Adventskränze.  Gezeigt werden auch Laternen, die u.a. in wollige Schals gehüllt sind. Im größten Raum werden die Besucher mit überdimensionalen Torten überrascht. In einem eigens dafür geschaffenen Holzhäuschen können die Gäste der Schau sich mit einem Glühwein und anderen Getränken aufwärmen oder eines der vom Beruflichen Bildungswerk angefertigten Gestecke erwerben.

Wer noch etwas weiter durch die Anlagen der Residenz  geht, wird die Weihnachtsmann-Station entdecken. Dort können Kinder altersabhängig verschiedene Märchenfiguren gestalten oder sich etwas vorlesen lassen. Alle Angebote wurden bis jetzt von den Hallensern gut angenommen.

Die Ausstellung erfreut nicht nur die Besucher, sondern 20 Arbeitslose waren schon seit August damit beschäftigt, die Ausstellung zu gestalten. Das Projekt wird vom Jobcenter gefördert. Geöffnet ist das weihnachtliche Kaleidoskop bis zum 23. Dezember jeweils von 10.00 bis 19.00 Uhr.

Gislea Tanner