Weichenbauarbeiten in Gröbers – Fahrplan-änderungen Leipzig/Halle

© sr-tm
© sr-tm
© sr-tm

Wegen Weichenbauarbeiten in Gröbers kann vom 17. Oktober (0.00 Uhr) bis 20. Oktober (20.00 Uhr) auf dem Streckenabschnitt Leipzig/Halle Flughafen–Halle-Kanena nur ein Gleis befahren werden. Zusätzlich kommt es in den Nächten vom 17./18. bis 19./20. Oktober (jeweils von 20.00 Uhr bis 4.00 Uhr) zu Totalsperrungen der Streckenabschnitte Schkeuditz–Halle, Leipzig-Mockau–Gröbers–Halle (S) und Leipzig Messe–Rackwitz. Dadurch kommt es zu folgenden Fahrplanänderungen und Schienenersatzverkehr (SEV):

•       Einige Fernverkehrszüge der Linie ICE 28.3 Kiel–Hamburg–Berlin–Leipzig halten vom 17. bis 20 Oktober (jeweils von 15.15 Uhr bis 16.00 Uhr) nicht in Leipzig Hbf. Zusätzlich halten diese Züge in Bitterfeld und Halle (Saale) Hbf. Zwischen Halle (Saale) Hbf bzw. Bitterfeld und Leipzig Hbf fahren Busse.

•       Einige Fernverkehrszüge der Linien IC 55 Leipzig–Magdeburg–Hannover–

Köln und  IC 56 Leipzig–Magdeburg–Hannover–Oldenburg halten nicht in Leipzig/Halle Flughafen. Mehrere IC-Züge fahren in Richtung Norden mit bis zu 10 Minuten früheren Fahrzeiten ab Leipzig Hbf.•       Die Züge der Linien RE 13 Leipzig–Dessau–Mageburg, RB 54 Dessau–Leipzig und RB 57 Lutherstadt Wittenberg–Leipzig werden in den Nächten vom 17./18. bis 19./20. Oktober zwischen Rackwitz (Leipzig) und Leipzig Hbf durch Busse, mit teilweise geänderten Fahrzeiten, ersetzt.

•       Die Züge der Linie RE 5 Halle–Leipzig/Halle Flughafen–Leipzig werden in den Nächten vom 17./18. bis 19./20. Oktober zwischen Leipzig Hbf und Halle (Saale) Hbf durch Busse ersetzt.

•       Die S-Bahnen der Linie S 10 Halle–Leipzig werden in den Nächten vom 17./18. bis 19./20. Oktober zwischen Schkeuditz und Halle (Saale) Hbf durch Busse, mit teilweise geänderten Fahrzeiten, ersetzt.

•       Einige Züge der Mitteldeutschen Regiobahn Linie MRB 54 Leipzig Hbf–Delitzsch–Bitterfeld werden in den Nächten 17./18. bis 19./20. Oktober zwischen Leipzig Hbf und Rackwitz (Leipzig) durch Busse ersetzt.

Die Reisenden beachten bitte diese Änderungen bei ihrer Reiseplanung und berücksichtigen auch die möglicherweise längeren Fahrzeiten des Schienenersatzverkehrs und nutzen gegebenenfalls frühere Verbindungen, um Anschlusszüge zu erreichen. Die Mitnahme von Fahrrädern und Kinderwagen sowie die Beförderung mobilitätseingeschränkter Personen sind im Schienenersatzverkehr nur eingeschränkt möglich.

Bedingt durch den Einsatz von Gleisbaufahrzeugen sind auftretende Lärmbelästigungen leider nicht zu vermeiden.

Die Deutsche Bahn und die Mitteldeutsche Regiobahn bittet Reisende und Anwohner um Entschuldigung für die entstehenden Unannehmlichkeiten.

Informationen zu den Abfahrts- und Ankunftszeiten gibt es an den Aushängen auf den Bahnhöfen, bei der Service-Nummer der Bahn: 0180 6 99 66 33* sowie im mdr auf Texttafel 737/738 und im Internet unter www.bahn.de/bauarbeiten.

* 20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarife bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf.

Quelle: DB regional