Von den Halleschen Highlands zur schottischen Saale und zurück – Folkmusikantische Reise am Hauptbahnhof

(c)cultour-buero-herden
(c)cultour-buero-herden
(c)cultour-buero-herden

Einen Gedankensprung durch KeltenWelten in Musik und Bildern können Hallenser und Gäste am 4. Juli vor dem halleschen Hauptbahnhof als Opening der Händel-Festspiele erleben. In der Folkmusikantischen Reise geht es diesmal von den Halleschen Highlands zur schottischen Saale und zurück – und es gibt dabei erstaunliche Ähnlichkeiten der so entfernten Gefilde zu entdecken. Nicht von ungefähr künden Namen wie Halle oder Trotha von möglichen keltischen Einflüssen in ferner Vergangenheit, meinen die Veranstalter:

The ABERLOUR’S  zelebrieren zusammen mit  klassischen Solistinnen und Elfenchor in Folksongs und Celtic-Dancetunes brachialromantische Geschichten, die sich am Loch Ness ebenso wie im nördlichen Saalkreis zugetragen haben könnten. Genau dies vermitteln auch die Großprojektionen der Bilder – es dürfte zum Teil nicht einfach sein, die schottischen und halleschen Landschaften auseinanderzuhalten.

Wie bei den bisherigen Thematiken der Folkmusikantischen Reisen am Hauptbahnhof  (2011 die „Wassermusik“ als

Hommage an G.F.Händel und die selten repräsentierten Wasserwege der Stadt / 2012 die „Ehrenbürger & Hallunken“ als bestens unterhaltender Blick auf hallesche Geschichte und Originale) geht es in diesem Jahr um die Repräsentation derStadt und der schönsten Seiten ihrer Umgebung, bildlich in einen – zunächst bewusst überhöht erscheinenden – Vergleich verpackt.

Der musikalische Fundus wird dabei zum größten Teil eigenes (Hallesches!) Material sein, verbunden mit einigen schottischen Originalen, in neu geschriebenen Arrangements für Band, Chor und Gäste. Ziel bei der erneutenVerknüpfung von Musik und Bildern ist, die halleschen mit den schottischen Eindrücken verschmelzen zu lassen.

Veranstaltung „Opening Händelfestspiele auf dem Hauptbahnhof Halle“

Halle/S. chottland – Gedankensprung durch KeltenWelten – In Musik und Bildern

Termin:                                                                               4. Juni 2014
Ort:                                                                                      Hauptbahnhof Halle, Bahnhofsvorplatz
Zeit:                                                                                     19.30 Uhr
Der Eintritt ist frei.

Besetzung:

Klaus Adolphi – Gesang / Moderation / Gitarren / Cister / Mandocello / Perc.
Val Gregor – Violine / Gesang
Andreas Fabian – Querflöte / Low Whistles / Schalmei / Gesang
Matthias Schimetzek-Nilius – Drums
Kai Büttner – Bass

Als Gäste: Kathrin Peter – Sopran
Kathrin Gölz – Alt
Ole Mehl – el. Gitarren
Elfenchor – sechs Damen des Opern-u.Opern-Extra-Chores
Bilder; Klaus Adolphi / Peter Adolphi / Jeremias Mertens

Quelle und ©Foto: cultour-buero-herden