Volksinitiative „Kulturland Sachsen-Anhalt“ wird im Landtag gehört

(c) Bühnen Halle - v.l.n.r. Tilman Schwarz, Ulrich Fischer, Cornelia Pieper, Olaf Schöder, André Bücker
(c) Bühnen Halle - v.l.n.r. Tilman Schwarz, Ulrich Fischer, Cornelia Pieper, Olaf Schöder, André Bücker
(c) Bühnen Halle – v.l.n.r. Tilman Schwarz, Ulrich Fischer, Cornelia Pieper, Olaf Schöder, André Bücker

Es gibt Neuigkeiten von der Initiative „Kulturland Sachsen-Anhalt“:

„Über 45.000 Bürgerinnen und Bürger haben bisher durch ihre Unterschrift  bekräftigt, dass sie für den Erhalt unserer Theaterlandschaft und unseres geistig kulturelles Lebens kämpfen und sich damit klar zur Unterstützung der Kolleginnen und Kollegen der Theater des Landes Sachsen-Anhalt bekannt haben. Sie treten weiter für den Erhalt des hohen künstlerischen Standards ein. Die Initiatoren unserer Volksinitiative sind dankbar und froh, diesen enormen  Rückhalt in der Bevölkerung erleben zu dürfen.

Der Zufluss an Unterschriften reißt nicht ab, täglich kommen weitere Unterschriftenlisten dazu. Die Landtagsverwaltung  hat am 29.11.2013 bestätigt, dass 30.773 Unterschriften der Volksinitiative „Kulturland Sachsen-Anhalt retten“ als gültige Stimmen anerkannt worden sind und somit das Quorum der geforderten 30.000 gültigen Eintragungen erreicht wurde. Der Antrag ist somit vom Landtag angenommen.

Daher sind wir als Initiatoren guten Mutes, dass es doch noch möglich ist, einen Ausgleich der verschiedenen Interessenlagen im Hinblick auf den Landeshaushalt 2014 herbeizuführen.

Wir hoffen auf den von so vielen Menschen aus der Bevölkerung unterstützten Willen,  das Streichen von notwendigen finanziellen Mitteln für den Erhalt der Kultur auf dem vorhandenen künstlerischen Niveau zu beenden.

Danke allen Bürgerinnen und Bürgern, danke an alle Kolleginnen und Kollegen. Am 29.Nov.2013 ist unsere Initiative vom Landtag angenommen worden. Der Ältestenrat entscheidet am 5.12.13 wann wir das Rederecht bekommen.“

Olaf Schöder, Initiator der Volksinitiative „Kulturland Sachsen-Anhalt retten“
www.kulturlandsachsenanhalt.de