Unterstützung für Kulturpatenprojekt „Max geht in die Oper“

Warum Kinder aus der Grundschule Hanoier Straße in den Räumen der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt stehen und in der Hand Gläser gefüllt mit Apfelsaftschorle halten, erklärt Josefine Cyranka vom KinderKunstForum: „Wir stoßen an, wenn es was zu feiern gibt!“

Der Grund zum Feiern:  Thomas Rohrberg, Filialdirektor des Private Banking Center Halle der Sachsen Bank, hat der Bürgerstiftung Halle einen Spendenscheck über 5.000 Euro übergeben. Mit dieser Spende unterstützt die Sachsen Bank das Kulturpatenprojekt „Max geht in die Oper“. Rohrberg dazu: „Die Freude die wir mit dieser Spende sowohl den Kindern als auch der Bürgerstiftung machen können, ist uns wichtig.“

Mit ihrer Spende kann die  Bürgerstiftung, weitere Kulturpatenschaften für Kinder  knüpfen. „Wenn Kinder Kultur erleben oder selbst künstlerisch tätig sind, entdecken sie immer auch ein Stück von sich selbst“, sagt Ulrike Rühlmann, Geschäftsführerin der Bürgerstiftung. Das zeigen auch die Kunstwerke von Kindern in der Ausstellung „Q wie Kunst und kulinarisch“ – die Besucher sind sichtlich beeindruckt, wie kreativ Kinder sein können.

„Q wie Kunst und kulinarisch“ – Kinder-Aktions-Ausstellung
in der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, Neuwerk 11, 06108 Halle
Geöffnet noch bis zum 21. Dezember / Mittwoch bis Sonntag, 14 bis 18 Uhr

Foto: ©Dirk Höke / Bürgerstiftung Halle – Kinder der Grundschule Hanoier Straße, Josefine Cyranka (KinderKunstForum e.V.), Ulrike Rühlmann (Bürgerstiftung Halle), Thomas Rohrberg (Sachsen Bank) und Kerstin Schlick (Sachsen Bank)

Quelle: BÜRGER.STIFTUNG.HALLE