Universitätsmedizin – neue Direktorin des Pflegedienstes für 1500 Pflegende

(c)tannertext
(c)tannertext
(c)tannertext

Christiane Becker ist durch den Aufsichtsrat des UKH für die nächsten sechs Jahre zur Direktorin des Pflegedienstes berufen worden und steht damit der größten Berufsgruppe im Universitätsklinikum Halle (Saale) vor: Sie tritt ihr Amt am 1. Juli 2016 an und ist damit Vorgesetzte für etwa 1500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pflege. Christiane Becker ist seit fast 20 Jahren mit der halleschen Universitätsmedizin verbunden. Sie gehörte 1997 zum 2. Jahrgang des damals noch neuen Studiengangs Pflege- und Gesundheitswissenschaften an der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität und arbeitete bereits zu dieser Zeit nebenbei auf einer Station im Pflegedienst des UKH. „Ich will gute Rahmenbedingungen für die Pflegenden schaffen, damit diese sich umfassend und in guter Qualität um die Patientinnen und Patienten kümmern können“, beschreibt die neue Direktorin des Pflegedienstes eines ihrer Ziele. Als Mitglied des Klinikumsvorstandes werde sie sich für die Belange der Pflegenden einsetzen: „Ich werde die Stimme für die Pflege und die Pflegenden sein.“

Seit 2012 arbeitet die 38-Jährige – sie ist damit die jüngste Pflegedirektorin an einem Universitätsklinikum in Deutschland – bereits am halleschen Universitätsklinikum. Sie war unter anderem für Pflegeentwicklungsprojekte zuständig und stellvertretende Direktorin des Pflegedienstes. In den vergangenen eineinhalb Jahren nahm Christiane Becker die Funktion der Direktorin bereits kommissarisch wahr. Vor ihrer Tätigkeit am UKH war sie knapp 10 Jahre wissenschaftliche Mitarbeiterin am halleschen Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaften und betreute verschiedene Pflegeforschungsprojekte.

Quelle: Universitätsmedizin der MLU

 

Mehr lesen …