Universitätsklinikum Halle – Palliativmedizinische Versorgung durch Konsilliardienst

(c)tannertext
(c)tannertext
(c)tannertext

Trotz zahlreicher Fortschritte in der Tumortherapie sind nicht alle Krebserkrankungen heilbar. Um die Betreuung von Patientinnen und Patienten mit einer fortgeschrittenen Tumorerkrankung zu verbessern, startete das Universitätsklinikum Halle (Saale) einen Palliativmedizinischen Konsilliardienst für stationär im UKH behandelte Patienten: „Wir schließen damit eine Versorgungslücke und verstärken unsere Bemühungen um eine ganzheitliche Betreuung der Patientinnen und Patienten“, sagt PD Dr. Thomas Klöss, Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums. Geleitet wird das multiprofessionelle „Palliativmedizinische Team“ von der Schmerz- und Palliativmedizinerin Dr. Lilit Flöther, Oberärztin der Universitätsklinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin. Sie und ihre Mitarbeiter/innen zielen darauf ab, schwer kranken Patienten körperliche und psychische Linderung zu verschaffen. Die Patienten seien für das neue Angebot sehr dankbar: „Die Arbeit unseres Teams wird sehr gut angenommen“, weiß Prof. Dr. Michael Bucher, Direktor der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin, der ebenfalls ausgebildeter Palliativmediziner ist.

Quelle: Uniklinik Halle

mehr lesen …