UNESCO Welterbe Bewerbung der Franckeschen Stiftungen – vierter Welterbeabend

© sr-gt
© sr-gt
© sr-gt

Nicht nur ein übergroßes Plakat am Roten Turm kündet von der Bewerbung der Franckeschen Stiftungen Halle um eine Aufnahme in das UNESCO Welterbe, die Mitarbeiter des historischen Waisenhauses haben sich auch viele andere Aktionen einfallen lassen, so kann sich jeder zur Unterstützung der Bewerbung mit der Francke-Geste fotografieren (lassen), gerade läuft eine Selfie-Aktion. Alle Aktivitäten können auf dieser Webseite der Stiftungen  verfolgt werden. Die Entscheidung zum Antrag fällt im Jahr 2016.

Nun lädt am 16. April 2015 der vierte Welterbeabend in die Franckeschen Stiftungen ab 18 Uhr in den Englischen Saal ein. Thema ist die“ Baukunst in Büchern des Barock“. Diese Veranstaltung ist gleichzeitig die Eröffnung der gleichnamigen Kabinettausstellung.

Die Franckeschen Stiftungen dazu:

Im Zeitalter des Barock wurden Bauten mit bisher nie dagewesener Formenpracht errichtet: Säulen scheinen durch spiralförmige Windungen in Bewegung zu geraten, Fenster sind nicht mehr rechteckig, sondern vielförmig, und Decken und Kuppeln wurden mit illusionistischen Wandmalereien ausgestattet. Reich verzierte Fassaden und eine prächtige Innenausstattung lassen barocke Gebäude wie ein Gesamtkunstwerk erscheinen. Dieser Formensprache des Barock fügten die Franckeschen Stiftungen eine gänzlich neue Facette hinzu, die Ausdruck des nüchtern erhabenen Stils des pietistischen Protestantismus war. Dass die Gestaltung der baulichen Anlage in Halle auf großem architektonischen Wissen beruhte, illustrieren zahlreiche Handbücher der Baukunst in der Bibliothek der Stiftungen, die in einer repräsentativen Auswahl in der Kabinettausstellung im historischen Lesesaal gezeigt werden. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht Nicolaus Goldmanns (1611-1665) Vollständige Anweisung zu der Civil Bau-Kunst, die 1699 durch den Architekturtheoretiker und radikalen Pietisten Leonhard Christoph Sturm (1669-1719) veröffentlicht wurde. Sturm stand mit August Hermann Francke in Kontakt.

Der IV. Welterbeabend am 16. April 2015  ab 18 Uhr zur Eröffnung der Ausstellung mit einem Vortrag von Prof. Dr. Heinrich Dilly, Kenner der Architekturtheorie.
Ausstellung vom 17. April bis 25. Oktober 2015 in der Historischen Bibliothek

Quelle: Franckesche Stiftungen