Umfangreiche Sperrungen im Knoten Halle (Saale) Hauptbahnhof vom 23. bis 26. November 2018

©sr-tm

Die Deutsche bahn informiert:

Die Deutsche Bahn nimmt vom 23. bis 26. November im Bahnknoten Halle (Saale) neue Infrastruktur in Betrieb. Während der Sperrung werden weitere sieben Kilometer neu gebauter Gleise und Weichen in das Streckennetz eingefügt. Dafür hat die elektronische Stellwerkstechnik eine erweiterte Software erhalten, die nun zugeschaltet und geprüft wird. Dazu gehören unter anderem Gleis- und Weichenverbindungen in Richtung Eilenburg und Bitterfeld/Berlin sowie diverse Güterzuggleise. Nach dieser Bauetappe konzentrieren sich die Bauarbeiten auf den unmittelbaren Bahnhofsbereich auf der Westseite.

Aufgrund dieser komplexen Arbeiten an leit- und sicherungstechnischen Anlagen im Bereich des halleschen Hauptbahnhofs kommt es vom 23. November (22 Uhr) bis zum 26. November (4 Uhr) zu umfassenden Fahrplanänderungen im Fern- und Nahverkehr. Die Deutsche Bahn und Abellio haben ein umfassendes Ersatzverkehrskonzept vorbereitet. Bereits im Vorfeld sind alle Fahrplanänderungen im elektronischen Fahrplan eingearbeitet worden und sind bei Online-Reiseauskünften (Internet, DB Navigator), im Reisezentrum oder an den Fahrkartenautomaten abrufbar.

Fahrplanänderungen im Fernverkehr:

•       Die ICE der Linien Berlin–Halle–Erfurt–Frankfurt (Main) und Berlin–Halle–Nürnberg–München werden vom 23. bis 26. November umgeleitet und halten nicht in Halle (Saale) Hbf. Einige Züge halten zusätzliche in Bitterfeld oder Leipzig Hbf. Die Züge verspäten sich um bis zu 15 Minuten.
•       Die IC-Züge der Linien 55 Köln–Dortmund–Hannover–Magdeburg–Halle–Leipzig–Dresden und 56 Norddeich–Bremen–Hannover–Magdeburg–Halle–Leipzig werden am 25. November (ganztägig) über Dessau–Bitterfeld (mit zusätzlichen Halten) umgeleitet. Die planmäßigen Zwischenhalte fallen aus. Zwischen Halle (Saale) Hbf und Bitterfeld fahren Busse.

Fahrplanänderungen im Nahverkehr:

Deutsche Bahn:

•       Einige S-Bahnen der Linien S 5/S 5x Halle–Leipzig/Halle Flughafen–Leipzig Hbf–Altenburg–Zwickau beginnen/enden vom 23. bis 26. November in Halle (Saale) Hauptbahnhof abweichend an der Westseite und fahren bis zu 3 Minuten früher ab.
•       Einige S-Bahnen der Linien S 5/S 5x Halle–Leipzig/Halle Flughafen–Leipzig Hbf–Altenburg–Zwickau fallen am 25. November (von 17.30 Uhr bis 24 Uhr) zwischen Halle (Saale) Hbf und Leipzig/Halle Flughafen aus und werden durch Busse, mit geänderten Fahrzeiten, ersetzt.
•       Die S-Bahnen der Linie S 7 Halle-Nietleben–Halle (Saale) Hbf fallen vom 23. bis 26. November im Abschnitt Halle Südstadt und Halle (Saale) Hbf aus. Als Ersatz nutzen Reisende die innerstädtischen Verkehrsmittel der Stadt Halle (Saale).
•       Sie S-Bahnen der Linie S 8 Halle–Bitterfeld–Dessau/Lutherstadt Wittenberg–Jüterbog fallen vom 23. bis 26. November im Abschnitt Halle (Saale) Hbf–Landsberg (b Halle/Saale) aus und werden durch Busse, mit geänderten Fahrzeiten, ersetzt.
•       Die Züge der Linie RE 30 Magdeburg–Halle werden am 25. November (von 17.30 Uhr bis 24 Uhr) im Abschnitt Halle (Saale) Hbf–Niemberg durch Busse, mit geänderten Fahrzeiten, ersetzt.

Abellio:

•       Die Züge von Abellio der Linien RE 9 Kassel-Wilhelmshöhe–Halle (Saale) Hbf, RE 19 Leinefelde–Halle (Saale) Hbf und RB 75 Bad Heiligenstadt–Halle (S) Gbf werden vom 23. bis 26. November auf den Abschnitten Angersdorf–Halle (Saale) Hbf und Lutherstadt Eisleben–Halle (Saale) Hbf durch Busse ersetzt.
•       Die Züge von Abellio der Linien RB 20 Halle–Eisenach, RE 18 Halle (Saale)–Saalfeld (Saale) und RE 16 Erfurt–Halle (Saale) Hbf werden vom 23. bis 26. November zwischen Merseburg und Halle (Saale) Hbf durch Busse ersetzt.

Längere Reisezeiten: Die Deutsche Bahn AG bittet die Reisenden bei ihrer Reiseplanung die umfassenden Änderungen sowie geänderte Abfahrtsorte der Busse zu berücksichtigen und ggf. frühere Verbindungen zu nutzen, um Anschlusszüge zu erreichen.

Mitnahme von Fahrrädern, Kinderwagen und mobilitätseingeschränkten Reisenden: Die Mitnahme von Fahrrädern und Kinderwagen sowie die Beförderung mobilitätseingeschränkter Personen sind im Ersatzverkehr nur eingeschränkt möglich.

Informationsmöglichkeiten: Informationen zu den Abfahrts- und Ankunftszeiten gibt es an den Aushängen auf den Bahnhöfen, bei der Service-Nummer der Deutsche Bahn: 0180 6 99 66 33* sowie im MDR auf Texttafel 737 und im Internet unter www.bahn.de/reiseauskunft, www.deutschebahn.com/bauinfos und www.abellio-mitteldeutschland.de.

* 20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarife bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf.
Quelle: Deutsche Bahn

 

Mehr lesen …