Uferweg an den Klausbergen ist wieder begehbar

Sanierung SaaletalVon Freitag bis einschließlich Dienstag war der Saale-Uferweg an den Klausbergen gesperrt. Wie die Stadt Halle informierte, mussten Geröll- und Erdmassen, die nach Sicherungsarbeiten angefallen waren, abtransportiert werden und Spaziergängern wurde  zwischen Nordbad und Saalepromenade der Weg über die Kuppe der Klausberge empfohlen. Nun kann der Osterspaziergang in diesem Bereich wieder am Saaleufer entlang führen.

Die Klausberge, bestehend aus Porphyrfelsen,  sind Teil des Landschaftsschutzgebietes Saaletal und mit einer vielfältigen Vegetation ausgestattet. Sie werden von Hallensern und Gästen wegen ihrer markanten Form gern zu Spaziergängen und zum Verweilen auf sonnigen Felshängen genutzt.  Bekannt ist in diesem Bereich u.a. die  Eichendorffbank, die an den Dichter des Liedes „Da steht eine Burg über’m Tale“ erinnert  und die Jahnhöhle, in der  Friedrich Ludwig Jahn, auch als Turnvater Jahn bekannt,  sich mehrere Tage versteckte und patriotische Schriften verfasste. Heute ist oberhalb der Höhle eine Gedenktafel mit dem Porträt Jahns angebracht.

Quellen: Stadt Halle, Wikipedia

Foto: T.Mergen