Templersommer lockt mit Klassik Highlight, Mittelalter, Jazz und Folk

© H.J.Paasch
© H.J.Paasch
© H.J.Paasch

Zwischen dem 15. Juni und dem 21. September bietet der Wettiner Kulturverein wieder ein stattliches Programm von 15 hochkarätigen Konzerten, und das völlig subventionsfrei. Auch die „üblichen Verdächtigen“ haben sich als teilnehmende Künstler in immer neuen Zusammenhängen entwickelt, so kommt Ecki Gleim in diesem Jahr ganzSOLO daher.

Als Klassik- Highlights sind in der Templer Kapelle zweimal Gambe und Mini-Orgel, der hallischen Tastenderwisch Martin Erhardt mit seiner Frau Miyoko Ito sowie ein Kontrabassist der Staatskapelle, der sich als Gambenspezialist einen Namen macht, Ralf Griese, zu erleben. Dann Beatrix Lampadius, sie ist Leiterin der Ascherslebener Musikschule! Im Programm werden auch Werke sein, die sie für Schulzwecke in Auftrag gegeben hat! Bei Andreas Koch aus Köln weiß noch niemand, wie abgefahren es wirklich sein wird; definitiv einer der besten Gitarrenkünstler der Welt (wie einst im Templersommer 2012 der Inder Konarak Reddy)!! „Unser“ Davit Drambyan ist als Komponist auch eher der klassischen Moderne zuzuordnen als „bloß“ dem Klezmer oder der Weltmusik.

Das Mittelalter wird würdig vertreten durch „Nimmerselich“ mit ihrem „Gotico“ – Programm. Die beiden Gambe/ Orgel Programme sind ebenso zwischen Mittelalter, Renaissance und Barock einzuordnen.

Der „Jazz“ hat somit keineswegs die Übermacht, ist aber hochkarätig vertreten! „Hot Strings“ mit Peter Häseler und Christian Stefan werden geleitet von dem jüngst nach Langenbogen umgesiedelten Weimaraner Geiger Manfred Prkno. Thomas Rische und Franziska Baldes gehören zu den von fern anreisenden Künstlern (Witten bzw. Hamburg). Leipziger Ensembles sind  mit „spanish mode“ und „susafran“ vertreten. Dazu noch die unvergleichliche Almuth Schulz, diesmal ganzSOLO.

Der Weltfolk mit nur einem Konzert definitiv unterrepräsentiert – aber was für Künstler! Toni Geiling hat es erneut geschafft Dave Alley und Jon Sanders eine Tournee in Deutschland zu basteln, die den Flug einspielt…und hoffentlich noch mehr1 Vielleicht hat ja auch unser neu- Halunke Alan Doherty Zeit vorbeizuschauen, die kennen sich nämlich alle untereinander in der höchsten Spielklasse.

Das Eröffnungskonzert heisst diesmal nicht „Akkitation“, sondern wird bestritten von einem wundervollen Quartett aus Ex- Thomanern, wird bestimmt schön, und sie wollen den Erlös für die weitangereisten Künstler spenden.

Ach ja, ein Templersommer – Festival t-Shirt wird es auch geben!

15. 6. Circulus Virtuosus * 22. 6. Trio Concertino * 29. 6. Farbiges Mittelalter! * 6. 7. Hot Strings * 13. 7. Duo Tulpenthal * 20. 7. Gambe & Orgel * 27. 7. Ensemble Nimmersêlich * 3. 8. Franziska Baldes & Thomas Rische * 10. 8. ZWIO * 17. 8. Spanish Mode * 24. 8. Duo con Anima * 31. 8. Almuth Schulz * 7. 9. SuSafran * 14. 9. Der Giraffist * 21. 9. SandersAlleyGeiling

Programm auch hier

Quelle: Akki Schulz www.akkischulz.de

Foto: H.J. Paasch – „Akki Schulz solo“ 2013 http://www.buchgestalter.eu/