Tagung zu neuen Chancen interkommunaler Kooperation

(c)sr-gt
(c)sr-gt
(c)sr-gt

Die Friedrich-Ebert-Stiftung, Landesbüro Sachsen-Anhalt, und das Institut für Wirtschaftsführung Halle (IWH) laden im Zuge der am 21. und 22. November 2013 stattfindenden wissenschaftlichen Konferenz „5th Halle Colloquy on Local Public Economics“ zu einer eigenen Tagung in den Festsaal des Stadthauses ein.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, dem 21. November 2013, um 18 Uhr statt. Im Mittelpunkt steht eine Podiumsdiskussion zum Thema „Zusammen sind wir besser?! Neue Chancen durch interkommunale Kooperation“.

Nach der Begrüßung der Gäste durch Astrid Becker, Leitern des Landesbüros Sachsen-Anhalt der Friedrich-Ebert-Stiftung, und Prof. Dr. Martin T. W. Rosenfeld, Leiter der Abteilung Stadtökonomik im Institut für Wirtschaftsförderung, hält Sachsen- Anhalts Finanzminister Jens Bullerjahn das Impulsreferat über „Kommunale Finanzen in Sachsen-Anhalt: Situation und Ausblick“. Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand, Martin Wolf, Landrat des Landkreises Pfaffenhofen, Prof. Dr. Ivo Bischoff, Universität Kassel, Institut für Volkswirtschaftslehre, und Dr. Thomas Brockmeier, Geschäftsführer der IHK Halle-Dessau, geben Kurzstatements ab. Die abschließende Podiumsdiskussion mit allen Beteiligten moderiert Jörg Biallas, Chefredakteur der Wochenzeitung „Das Parlament“.

Quelle: Stadt Halle