Tag des Singens am 28. September in ganz Sachsen-Anhalt

MLU ©saalereporter

Kindergärten, Schulen und Horte werden am 28. September landesweit den traditionellen „Tag des Singens“ feiern. Im Mittelpunkt steht dabei das Erleben von Musik in all seinen Facetten: Instrumente entdecken und selbst spielen, sich mit anderen Chören und Ensembles treffen, altes Liedgut zum Leben erwecken oder Musiktheater machen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
Der „Tag des Singens“ ist Teil des 23. Jugendmusikfests Sachsen-Anhalt, das vom 8. bis 30. September unter dem Motto „Nach den Sternen greifen…“ stattfindet. Das deutschlandweit einzigartige Festival gibt Kindern und Jugendlichen bis zum 26. Lebensjahr die Möglichkeit, sich in einem eigenen Landesfestival zu präsentieren, dabei werden sie teils von Berufsmusikern unterstützt. In diesem Rahmen präsentiert der Landesjugendchor Sachsen-Anhalt sein aktuelles Programm in der Aula der Universität Halle. Zu hören sein werden außerdem der Kinder- und Jugendchor „Ulrich von Hutten“ und die Chorklasse des Hans-Dietrich-Genscher-Gymnasiums. Der diesjährige Auftritt des Landesjugendchors steht im Zeichen des großen Gefühls: „Liebe, dir ergeb’ ich mich“, lautet der Titel des Programms, das am 28. September 2018 in der Aula der Universität Halle zu erleben ist. Künstlerisch geleitet von Kirchenmusikdirektor Wolfgang Kupke, lässt das A-cappella-Spitzenensemble Madrigale und Lieder u. a. von Peter Cornelius, Heinrich Schütz und Felix Mendelssohn Bartholdy erklingen. Unterstützt wird der Landesjugendchor bei seinem Auftritt vom Kinder- und Jugendchor „Ulrich von Hutten“. Unter der Leitung von Klaus Rhode präsentiert dieser Teile seines Sommerprogramms „Farewell and adieu – Chormusik über Liebe, Abschied und Neubeginn“ mit u. a. Gospels, Popsongs und irischen Volksliedern.
Außerdem werden an diesem Abend die Ergebnisse des Workshops „Jugend in Stimmung“ zu Gehör gebracht. Der Landesjugendchor war dafür einen Tag lang in der kooperativen Gesamtschule „Ulrich von Hutten“ zu Gast, um gemeinsam mit dem dort beheimateten Kinder- und Jugendchor und der Chorklasse 6 des Hans-Dietrich-Genscher-Gymnasiums Stücke von Don Besig, Meinhardt Ansohn und Jürgen Golle einzustudieren.

 

Quelle: Stadt Halle