Street-Art-Festivals A.Y.C.P. – All You Can Paint – die Selbstentfaltungsflatrate im September

Die Landsberger Straße in Halle-Freiimfelde steht vom 1. bis 16. September 2012 im Zeichen des Street-Art-Festivals A.Y.C.P. – All you can paint. Eine ganze Straße wird von Streetartists aus ganz Europa, lokalen Künstlern, Anwohnern, Kindern und Jugendlichen gestaltet – 15 Fassaden und mehr als 5.000 Quadratmeter urbaner Leinwand erhalten ein neues Gesicht.

Ein breites Angebot an kulturellen Veranstaltungen mit Ausstellungen, Diskussionsforen, Theater und Konzerten ergänzt das Festival. So wird aus dem Leerstand in einer schrumpfenden Stadt eine kreative Projektionsfläche.

Wem gehört die Stadt? Wer bestimmt ihre Erscheinung und Gestaltung? In den Utopien des Streetartists Banksy darf jeder am Bild seiner Stadt mitwirken – zwischen individuellem Ausdruck und direkter Demokratie. Das, was alle nutzen, dürfen alle mitproduzieren; ein unverfälschtes Spiegelbild städtischer Gesellschaft entsteht.

Wie sieht eine Welt aus, in der Kommunikation und Selbstverwirklichung willkürlich im öffentlichen Raum stattfinden? Dieser Frage geht die Freiraumgalerie seit April 2012 experimentell nach.

Umgesetzt wird die Freiraumgalerie vom Postkult e.V. in Halle mit Unterstützung unter anderem durch die Landeskunststiftung. An dem Projekt, das sich als Zwischennutzung und temporäre Bespielung des Leerraums versteht, beteiligen sich die Stadtverwaltung und ein großes Netzwerk sozialer und künstlerischer Institutionen.

Alle Veranstaltungen des Urban Art Festivals sind kostenlos. Eröffnet wird das Festival am Samstag, dem 1. September 2012 um 13 Uhr.

Detailliertes Programm aller Aktionen: www.freiraumgalerie.com

Quelle: Postkultverein/Kunststkftung Sachsen-Anhalt