Straßenbaustellen in Halle: Altstadtring wird vorfristig geöffnet

Vorfristig wird die Westfahrbahn (westliche Umfahrung) des Joliot-Curie-Platzes am Donnerstag, dem 30. August, wieder für den Verkehr freigegeben. Damit wird die Sackgasse am Universitätsring aufgehoben und der Altstadtring in beiden Richtungen wieder geöffnet. Gleichzeitig werden die Arbeiten im Rahmen des Umbaus der Großen Steinstraße auf die Ostseite des Platzes verlegt. Die Ostseite wird dazu für den Fahrzeugverkehr bis zur August-Bebel-Straße voll gesperrt. Die August-Bebel-Straße wird ab Kapellengasse zur Sackgasse. Nach der Änderung der Verkehrsführung wird sofort mit dem Aufbruch der Ostseite begonnen, um die notwendigen Kanalarbeiten zu starten.

Im Zuge der Fortführung der Bauarbeiten im Rahmen des Programms STADTBAHN Halle muss die Zufahrt vom Joliot-Curie-Platz zum Parkplatz Marthastraße gesperrt werden. Der Parkplatz ist über eine bauzeitige Behelfseinfahrt in der Kindlebengasse erreichbar. Dafür wird die hier bestehende Einbahnstraße (Zinksgartenstraße nach Marthastraße) umgedreht. Die Zinksgartenstraße ist weiterhin in beiden Richtungen befahrbar.

Die Schulstraße bleibt zwischen Mittelstraße und Joliot-Curie-Platz  weiterhin Sackgasse, deshalb wird die derzeitige Umleitungsführung über den Universitätsplatz zum Kaulenberg aufrechterhalten.

Die Einbahnstraßenregelung in der Wilhelm-Külz-Straße wird aufgehoben. Die Zufahrt ist ab der Straße der Opfer des Faschismus bis zur Volksbank möglich.

Fußgänger werden sofern erforderlich durch das Baufeld geführt. Radfahrer nutzen im Bereich der Baustelle die Fußgängerführung. Radfahrer bitten wir abzusteigen. Zur sicheren Querung des Universitätsrings wird in Höhe des Opernhauses eine Lichtsignalanlage für Fußgänger aufgebaut. Alle Verkehrsteilnehmer werden um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich und dem näherem Umfeld gebeten.

 

Quelle: Stadt Halle

 

Mehr lesen …