Stiftung Warentest empfiehlt Trinkwasser aus dem Hahn

(c)sr-gt
(c)sr-gt
(c)sr-gt

Wie die Stadtwerke Halle informieren,  ist Trinkwasser ist eines der am besten kontrollierten Lebensmittel. Es hat im Versorgungsgebiet der Halleschen Wasser und Stadtwirtschaft GmbH (HWS) eine 1A-Qualität. Es ist selbst für die Zubereitung von Babynahrung geeignet. Das bestätigt selbst Stiftung Warentest in ihrem aktuellen Wassercheck. Leitungswasser ist gesund, günstig und umweltschonend.

 Die Warentester urteilen in ihrem  Wassercheck, dass Leitungswasser in Deutschland ohne weiteres getrunken werden kann. Es ist gesund, unschlagbar günstig und umweltschonend. Es ist immer da, kostet in Halle (Saale) nur etwa einen halben Cent pro Liter und muss weder abgefüllt noch transportiert werden.

Das in Halle gelieferte Trinkwasser hat 1A-Qualität. Es ist selbst für die Zubereitung von Babynahrung geeignet. Wenn Sie Fragen zum Thema Trinkwasser haben: Tobias Suchanke, Leiter des Zentrallabors der HWS, beantwortet sie gern unter Telefon 0345 581 – 64440. Bei ihm können Sie auch einen Termin für eine individuelle Probeentnahme beauftragen. Die Experten des Zentrallabors beproben regelmäßig das lebenswichtige Produkt an etwa 50 Probeentnahmestellen im Stadtgebiet Halle (Saale), beispielsweise in Kinder- oder Pflegeeinrichtungen und in Krankenhäusern. Sie unterziehen es den gesetzlich vorgeschriebenen Analysen und achten streng auf die Vorgaben der Trinkwasserverordnung.

Den aktuellen Wassercheck finden Sie hier: https://www.test.de/Trinkwasser-im-Test-Analysewerte-aus-28-Staedten-5049894-0/.

Quelle: Stadtwerke Halle

 

Mehr lesen …