Stiftung Händelhaus will mit neuer Webseite punkten

(c)tannertext - Till Brömme erläutert die grafische Umsetzung
(c)tannertext - Till Brömme erläutert die grafische Umsetzung
(c)tannertext – Till Brömme erläutert die grafische Umsetzung

Seit 2006 war die bisherige Internetpräsentation im Netz, so Anja Telzer, Leiterin für Marketing, Presse und Öffentlichkeitsarbeit der Stiftung Händel-Haus. Sie zeichnet auch für die Konzeption und Koordination der neuen Webseite verantwortlich.  Mit der neuen Präsenz wolle man der Vielfalt der Stiftungen noch mehr gerecht werden, so Clemens Birnbaum, Direktor der Stiftung und Intendant der Händelfestspiele. Er betont, dass auch eine inhaltliche Weiterentwicklung im Fokus stand. So soll der Bereich Forschung und Wissenschaft mehr ins Interesse gerückt und auf neue Veranstaltungsreihen hingewiesen werden.

Erfreulich ist, dass die neue Webseite noch vor Beginn der „Händel im Herbst Tage“ an den Start gegangen ist. Seit Mitte 2012 arbeitete ein Team an der Entwicklung einer Präsenz mit dem Ziel einer zeitgemäßen Umsetzung und der Darstellung der vielen Bereiche der Stiftung. Dazu gehört das Wilhelm-Friedemann-Bach-Haus genauso wie der Freundes- und Förderkreis des Händel-Hauses zu Halle e. V.. Auch technisch sollte der Internetauftritt den aktuellen Anforderungen entsprechen. Schnelle Ladezeiten und Barrierefreiheit, aber auch die optimale Darstellung auf mobilen Endgeräten gehören zu den Anforderungen an eine moderne Webseite.

Konzipiert wurde die Webseite für Bürgerinnen und Bürger, aber auch für Wissenschaftler und  Journalisten.  schnell sollen Informationen zu Konzerten, Vorträgen, Führungen, und natürlich zu den den Händel-Festspielen abgerufen werden können.

„Von Anfang an stand die Stärkung des Profils der Stiftung Händel-Haus im Mittelpunkt. Für den Internetnutzer sollten die einzelnen Bereiche eindeutig erkennbar sein. Darüber hinaus wollten wir Dynamik, Ästhetik und Funktionalität vereinen“, sagt  Clemens Birnbaum.

Die Bereiche der Webseite umfassen: Händel-Haus, Händel-Festspiele, Wilhelm-Friedemann-Bach-Haus und Freundes- & Förderkreis des Händel-Hauses zu Halle e. V. .

Die grafische Entwicklung übernahm  Till Brömme, der während der Vorstellung der neuen Webseite das Design und die Grafik erläuterte, dazu gehört die Darstellung in „barocken“ Farben und die  Entwicklung einer ansprechenden Grafik, mit dem Ziel, schon auf den ersten Blick die Vielseitigkeit der Stiftung erkennbar zu machen.  Felix Thiele vom AV-Studio Kommunikationsmedien erläuterte die technische Umsetzung, die auf dem vorhandenen Content-Management-System beruht, aber die Seite in einer völlig neuen Optik erscheinen lässt.

Ziel war es, den Inhalt übersichtlich darzustellen und dem Nutzer der Seite eine schnelle und übersichtliche Navigation z.B. zur Buchung oder zum Service zu ermöglichen. Auch der Pressebereich wurde überarbeitet und umfangreiche Möglichkeiten für Downloads geschaffen.

Die neue Webseite ist unter http://www.haendelhaus.de  zu finden.

Gisela Tanner