Statistischer Quartalsbericht 4/2017 über Einwohnerzahl, Erwerbslosenquote und mehr

Stadtansichten - Hallmarkt (c)T.Mergen

Genau 241 093 Einwohner hatte die Stadt Halle (Saale) am 31. Dezember 2017. Das waren 1 570 Einwohner mehr als am Ende des drittten Quartales 2017 und 1355 mehr als am gleichen Stichtag des Vorjahres. Das vermeldet der „Statistische Quartalsbericht  4/2017“ des Fachbereiches Statistik und Wahlen der Stadt Halle (Saale), der jetzt erschienen ist. Der Quartalsbericht beinhaltet Daten zu verschiedenen Bereichen des kommunalen Lebens, unter anderem Informationen zur Bevölkerungsstatistik, zur Beschäftigungsquote und zu Steuereinnahmen.

Der Ausländeranteil der halleschen Bevölkerung betrug demnach 9,2 Prozent. Die Arbeitslosenquote (abhängig zivile Erwerbspersonen) betrug am Ende des vierten Quartals in der Stadt Halle 10,2 Prozent. Sie lag damit um 0,6 Prozentpunkte unter dem Wert des Vorjahres. In Halle waren 11 030 Personen arbeitslos gemeldet.

Weitere Zahlen aus dem Bericht: Zu Beginn des Wintersemesters 2017/18 waren an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 20 403 Studierende immatrikuliert, 205 mehr als im Vorjahr. Von den Studierenden waren 1 957 Ausländer.  Und 17 492 Kinder besuchten zum Jaresende eine kommunale oder Kindereinrichtung freier Träger, 400 Kinder mehr als am gleichen Vorjahresstichtag. Der Zoologische Garten der Stadt zählte 423 306 Besucher im Jahr 2017, 13 674 mehr als im Vorjahr.

Mit der Veröffentlichung wird die Reihe der regelmäßig seit März 1994 erscheinenden statistischen Quartalsberichte des Fachbereiches Einwohnerwesen der Stadt Halle (Saale) fortgesetzt. Die Publikation kann gegen eine Gebühr von sieben Euro direkt im Fachbereich Einwohnerwesen im Ratshof, Marktplatz 1, oder auf dem Postweg – Stadt Halle (Saale), Fachbereich Einwohnerwesen, 06100 Halle (Saale) – bezogen werden. Diese Veröffentlichung ist abrufbar im Internet unter www.halle.de/de/Verwaltung/Online-Angebote/Veroeffentlichungen/

Quelle: Stadt Halle