Stadtteilfest und Ausstellung zum 50jährigen Halle-Neustadt-Jubiläum

halle neustadt
(c) SR

Vor 50 Jahren, am 15. Juli 1964, wurde der Grundstein für Halle-Neustadt, damals noch eigenständige Stadt, gelegt. das war gleichzeitig die Grundsteinlegung der ersten Plattenbaugroßsiedlung der DDR. Anlässlich dieses Jubiläums laden zahlreiche Veranstaltungen ein. Höhepunkte des Festjahres sind die mehrteilige Ausstellung „Heimat Halle-Neustadt“ und das große Stadtteilfest am kommenden Wochenende.

Ausstellung

Am Donnerstag, dem 10. Juli 2014, beginnt um 18 Uhr, im Landesbildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte „Hermann von Helmholtz“, Oebisfelder Weg 2, die offizielle Ausstellungseröffnung mit einem Grußwort von Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand. Professor Axel Müller-Schöll, Rektor der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, und Susanne Feldmann, Kuratorin der Ausstellung, werden in die Schau einführen. Gegen 19 Uhr wechseln die Veranstalter und Gäste zum Ausstellungsort in der Neustädter Passage 13.

„Heimat Halle-Neustadt“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt Halle (Saale) und der Burg Giebichenstein – Kunsthochschule Halle. Die Kapitel „Stadtgeschichte“, „Häuser und Leben“ und „Wir Neustädter 2014“ zeigen in den Räumen der Neustädter Passage 13 Halle-Neustadt als wechselvolles Zuhause und als Heimat.

Im zweiten Ausstellungsteil im Stadtmuseum werden unter anderem Gemälde des Neustädter Malers Uwe Pfeifer und Aufnahmen des Fotografen Gerald Große gezeigt. Ein weiterer Teil im Stadtmuseum heißt „Vom Gummibaumblatt zum Weltniveau“ und beschreibt die Entwicklung und Nutzung der Hyperbolischen Paraboloid-Schalen (HP), die in zahlreichen Gesellschaftsbauten in der DDR verbaut wurden. In Halle-Neustadt finden sich ebenfalls zahlreiche Beispiele.

Die Ausstellung „Heimat Halle-Neustadt“ ist vom 11. Juli bis zum 2. November 2014, dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr, geöffnet. Die Schau „Vom Gummibaumblatt zum Weltniveau“ endet am 14. September 2014.

Stadtteilfest

Die Auftritte legendärer DDR-Rockbands wie Stern-Combo-Meißen (21:45 Uhr) und Karussell (23:30 Uhr) auf der Bühne vor dem Neustadt-Centrum am Freitag, dem 11. Juli bilden den Auftakt des Stadtfestes: Am Sonnabend, dem 12. Juli, findet ab 10 Uhr findet auf den Festbühnen (Stadtplatz vor dem Neustadt-Centrum und vor der Neustädter Passage 17) ein buntes Familienprogramm mit Konzerten, Wind- und Wassershows und mit vielen Mitmach-Angeboten statt.

Die Stadt Halle (Saale) wird bei der Vorbereitung und Durchführung des Festes von zahlreichen Partnern unterstützt, unter anderem durch die GWG Halle-Neustadt, die Saalesparkasse und die Franckeschen Stiftungen.

Mehr  Informationen zu Ausstellung und Stadtfest: www.halle.de

Quelle: Stadt Halle

Weitere Artikel