Stadtmarketing Halle mit besonderen Stadtführungen im August

(c) sr-gt
(c) sr-gt
(c) sr-gt

„Führung durch die Meckelsche Sammlung“, „Silhouetten der Nacht: Der Giebichenstein im Fackelschein“ und „Eine Galerie der Straße“, ein Projekt der Freiraumgalerie vom Postkult-Verein, das sind die Themen außergewöhnlicher Stadtführungen, die die Stadtmarketing Halle GmbH demnächst anbietet.
Faszination pur verheißt die „Führung durch die Meckelsche Sammlung“ am Freitag, dem 2. August 2013, um 17 Uhr. Mit rund 8.000 Präparaten gehört die Meckelsche Sammlung zu den umfangreichsten anatomischen Sammlungen in Europa. Zu sehen sind historische Medizinpräparate aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts und des beginnenden 19. Jahrhunderts. Über Generationen beschäftigten sich die Meckels mit der menschlichen und vergleichenden Anatomie. Die Führung startet an der Tourist-Information, Marktplatz 13. Tickets sind dort zum Preis von 12 Euro erhältlich. Aufgrund der begrenzten Plätze empfiehlt sich eine Voranmeldung.

Mystisch wird es am Sonnabend, dem 10. August 2013, um 20.30 Uhr: In der Abenddämmerung geht es mit der Fackel in der Hand rund um die Burg Giebichenstein. Bei der Führung „Silhouetten der Nacht: Der Giebichenstein im Fackelschein“ steht die sagenumwobene Festung an der Saale – eines der bedeutenden Bauwerke auf der Straße der Romanik in Halle und die älteste Burg an der Saale – im Fokus. Treffpunkt für die Führung ist auf dem Parkplatz der Fährstraße 1. Karten für die Führung gibt es in der Tourist-Information für 12 Euro, ermäßigt 10 Euro. Eine Voranmeldung ist erforderlich.

Wie viel Kreativität Leerstand freisetzt, zeigt die Freiraumgalerie in Freiimfelde, Landsberger Straße. Beim Rundgang „Eine Galerie der Straße“ am Sonntag, dem 25. August 2013, um 14 Uhr geht es vorbei an den vielen Werken, die inzwischen an den Fassaden maroder Häuser geschaffen wurden und das Viertel damit ganz neu in Szene setzen. Die Freiraumgalerie ist ein Projekt des Postkult-Vereins. Leerstehende Häuser werden mit Streetart-, Graffiti-, Poster- sowie Lichtkunst in Farbe getaucht und verwandeln so die „leerste Straße“ in Halle (Saale) zu einer einmaligen Kulisse. Die Tour startet in der Landsberger Straße 49 vor dem Bürgertreff. Tickets sind erhältlich zum Preis von 6 Euro, ermäßigt 4,50 Euro. Die Tourist-Information nimmt Voranmeldungen entgegen.

Buchungen sind möglich bei der Tourist-Information im Marktschlösschen, E-Mail: touristinfo@stadtmarketing-halle.de, Telefon: 0345 122 99 84. Öffnungszeiten sind montags bis freitags in der Zeit von 9 bis 19 Uhr sowie sonnabends und sonntags in der Zeit von 10 bis 16 Uhr.

Quelle: Stadt Halle