Stadtführungen in Halle am Wochenende 4. – 6. September

(c)sr-gt
(c)sr-gt
(c)sr-gt

Von Sonnabend, 5., bis Sonntag, 6. September 2015 bietet die Stadtmarketing Halle  (Saale) GmbH (SMG) am Mitteldeutschen Marathon-Wochenende für Teilnehmer und Gäste ein touristisches Halle-Rahmenprogramm mit mehr als 20 Stadtführungen (auch kostümiert), Rundfahrten mit Schiff und Straßenbahn.

Marathon-Spezial mit „Ship & Chill“ Halle und die Saale

Mit dem Entdeckerangebot „Ship & Chill“ am Sonnabend, 5. September 2015, 18.00 Uhr, können Marathon-Gäste die grünste Stadt Deutschlands während einer  einstündigen Bootstour auf der Saale kennenlernen. Für 7,00 pro Person legt die MS  Händel II vom Riveufer (Höhe Rainstraße) ab und schippert die Gäste u.a. vorbei an der ältesten Burg der Saale – der Burg Giebichenstein – sowie an der ersten  Flussschwimmstrecke Deutschlands.

Am Sonntag, 6. September, (8.00-18.00 Uhr) steht der hallesaale*-Infopunkt der SMG direkt auf dem halleschen Marktplatz bereit und bietet einen Rundum-Service zu Touristischem und Kulturellem in der Händelstadt Halle (Saale) und hallesche Spezialitäten  und Souvenirs wie Hallore Siedesalz, Hallesches Hansebier und den hallesaale*- Turnbeutel.

Letztmals dieses Jahr: Mit geputzten Frauen durchs Mittelalter bis zur Jahrhundertwende

Auf eine kostümierte Zeitreise laden fünf Frauenzimmer des Courage e.V. am Sonnabend, 5. September 2015, 15.00 Uhr, letztmalig in dieser Saison. So empfängt  zum Rundgang „FrauenZimmerGeschichte(n)“ eine Begine interessierte Hallenser und  Gäste und lässt in ihr frommes und untypisches Leben im Mittelalter blicken, als
alleinstehende Frau ohne Klosterzugehörigkeit und traditionellen Familienverbund. Wie es begabte Schriftstellerinnen anstellten, Ende des 19. Jahrhunderts ihre Berufung auszuüben oder wie sich Marktfrau Karla als Handwerkerfrau verdingte, erfahren die Besucher.

Karten für die Führung gibt es in der Tourist-Information im Marktschlösschen für 9,00 Euro/ 7,00 Euro ermäßigt. Treffpunkt ist vor dem Marktschlösschen.

„Kunst findet Stadt“: Im September die Neustadt im Fokus

Die beiden Kunst-Rundgänge „Kunst findet Stadt“ im September stellen die Kunstvielfalt in  den Neustädter Parks und an Wegen vor. Bei der Tour „Die östliche Neustadt“ am Sonnabend, 5. September, 11.00 Uhr, geht es vom „Seiltanzenden Harlekin“, entlang der Magistrale und „An der Saaleaue“, über die Galerie im Grünen, zum Frauenbrunnen. Dort wird Kunst im öffentlichen Raum entlang des Zentrums Neustadt in Augenschein genommen.
Treffpunkt für die ca. 90-minütige Tour ist am Rennbahnkreuz.

Der sechste und letzte Rundgang der neuen Kunst-Erlebnisrouten „Bildungszentrum und  Wohnkomplex I“ startet am Sonnabend, 12. September, 11.00 Uhr. Mit dem Stadtführer geht es zum städtischen Ordnungsamt mit der monumentalen Wandgiebelgestaltung, über die Nietlebener Straße, zum Grün am Westende des Wohnkomplexes I sowie zur Grünfläche „Am Gastronom“. Treffpunkt dieser eineinhalbstündigen Tour ist „An der Schwimmhalle“.
Karten für beide Rundgänge bietet für 4,00 Euro pro Person / 3,00 Euro ermäßigt die Tourist-Information Halle (Saale) an.  

Damit schließt die Themenroute „Kunst findet Stadt“ mit insgesamt 100 Kunstwerken im städtischen Raum mit Bezügen zur Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, zu Künstlern und Kunstwerken der Hochschule sowie zur Stadtgeschichte Halles.

Buchung, Information:

Tourist-Information im Marktschlösschen
Tel.: 03 45-122 99 84
Fax: 03 45-122 99 85
E-Mail: touristinfo@stadtmarketing-halle.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:        9.00 bis 19.00 Uhr
Sonnabend, Sonntag:  10.00 bis 16.00 Uhr

Quelle: SMG Halle