Stadt zahlt Spenden für Flutopfer aus

©sr-gt
©sr-gt
©sr-gt

Am Donnerstag, dem 22. August 2013, hat eine Spendenkommission über die Vergabe der auf dem Spendenkonto der Stadt Halle (Saale) eingezahlten Zuwendungen in Höhe von 709.014,21 Euro entschieden.

Das Ergebnis:
23.249,50 Euro der Spendensumme wurden zweckgebunden gespendet. Die verbliebenen Spendengelder in Höhe von 685.764,71 Euro wurden entsprechend der vom Stadtrat beschlossenen Spendenrichtlinie der Stadt Halle (Saale) auf die Antragsteller verteilt – insgesamt 212 Anträge lagen der Spendenkommission vor.

Zu jeweils einem Drittel wurden die Gelder an Einwohner und Privatpersonen (122 Anträge), Vereine und Verbände (35 Anträge) sowie Unternehmen und Selbstständige (55 Anträge) ausgezahlt. Die Zuwendungsbescheide werden ab sofort erstellt und mit der Auszahlung der Beträge für die Betroffenen ab morgen begonnen. Die schnelle Übergabe der Spendenmittel an die Hochwasseropfer war Ziel von Stadtrat und Verwaltung.

Die Spendenkommission setzte sich aus jeweils einem Mitglied der Fraktionen des halleschen Stadtrates, zwei Mitarbeitern der Stadtverwaltung und einem gemeinsamen Vertreter von Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau und Handwerkskammer Halle zusammen.

Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand und der Stadtrat der Stadt Halle (Saale) bedanken sich für die große Spendenbereitschaft.

Quelle: Stadt Halle