Stadt verschickt fehlerhafte Verwarngeld-Bescheide

© saalereporter
© saalereporter
© saalereporter

Aufgrund eines technischen Fehlers hat die Stadt Halle (Saale) in der vergangenen Woche rund 600 fehlerhafte Bescheide für Verwarngelder versendet. In den Bescheiden ist sowohl die zulässige Höchstgeschwindigkeit als auch die festgestellte Geschwindigkeit mit jeweils 0 Kilometer pro Stunde angegeben. Zudem sind die Bescheide fehlerhaft als Zeugenbefragung deklariert. Der Computerfehler wurde umgehend beseitigt. Die betroffenen Fahrzeughalter erhalten in diesen Tagen einen neuen Bescheid mit den korrekten Daten.

Die Stadt Halle (Saale) bittet den Fehler zu entschuldigen.

Fragen zu Bescheiden beantwortet die Stadt Halle (Saale), Abteilung Ordnungswidrigkeiten, unter den Telefonnummern 0345/2211322; -1212; -1312.

Quelle: Stadt Halle