Stadt Halle – Senkung der Hochwasser-Warnstufe von 4 auf 3

© saalereporter
© saalereporter
© saalereporter

Die Stadt Halle informiert:

Der Pegel in Trotha meldete gestern gegen 14 Uhr einen Wasserstand von 6,30 Metern. Deshalb und nach Prüfung der Lage an den Einsatzabschnitten hat Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand als Leiter des Stabes für außergewöhnliche Ereignisse (SAE) angewiesen, die Hochwasser-Warnstufe von vier auf drei zu senken. Der SAE reduziert auf Grund der geringer geworden Gefährdungssituation seine Arbeitsintensität und geht in den Beobachtungs- und Überwachungszustand über.

Hotline zur Soforthilfe
Das Land hat sich über eine Soforthilfe für Hochwassergeschädigte in Sachsen-Anhalt verständigt. Das  Sofortprogramm steht für Privatpersonen, Kommunen und Gewerbetreibende bereit. Betroffene können sich unter den Bürger-Info-Telefonen der Stadt Halle 0345 221-5133, -5134 und -5140 melden.