Spannende Veranstaltungen zum Festival INDUSTRIEGEBIETSKINDER

Foto: Bühnen HalleNach einem fantastischen Festivalstart am vergangenen Wochenende zeigt das Thalia Theater noch weitere sechs Mal die Hallenser Produktion und Uraufführung NEU STATT STERBEN in der sagenhaften Kulisse des Gasometer Halle am Holzplatz 7-8.

Regisseurin Katharina Brankatschk führte zahlreiche Interviews, wertete Zeitzeugenberichte aus und diskutierte mit Jugendlichen aus der Region. Entstanden ist ein fulminantes Stück, in dem sich verschieden Typen auf eine rasante Zeitreise durch 50 Jahre Halle-Neustadt und seine Bewohner begeben voller Nostalgie und Zuversicht, Perspektivlosigkeit und Hoffnung.

NEU STATT STERBEN ist Koproduktion des Thalia Theater Halle und neues theater Halle mit dem Studio Halle, dem Jugendchor der Oper Halle und mit Jugendlichen aus der Region.

Die Aufführungen sind eingebettet in ein spannendes Rahmenprogramm: Am Mittwoch, den 3. Juni wird ab 21 Uhr der Spielfilm ZEIT DER FISCHE (D 2007, Regie: Heiko Aufdermauer, Buch: Dirk Laucke und Heiko Aufdermauer) gezeigt- ein poetisches Post-Punk-Märchen, das in Halle-Neustadt spielt. Und am Donnerstag, den 4. Juni werden unter dem Titel WARMES WASSER AUS DER WAND um 21 Uhr verschiedene Halle-Neustadt-Filme aus den Archiven gezeigt.

Neben ungewöhnlichen Workshops wie URBAN GARDENING, Stadtführungen durch Neustadt und einem Kulturspaziergang mit Fahrrad findet am Samstag, den 6. Juni um 18.30 Uhr ein Zeitzeugenforum statt. U.a. werden der Architekt Karl-Heinz Schlesier, Wolfgang Kirchner vom Plattenwerk, Andreas Slowig – Schulleiter des Christian Wolf Gymnasiums und der Fotograf Daniel K. Schweitzer über die Aufbaujahre, Schlammstraßen, Wettbewerbe um die goldene Hausnummer, kryptische Blocknummerierungen oder die Schwierigkeit im Sozialismus Punk zu sein, berichten. Der Eintritt ist frei!

Am Sonntag, 7. Juni finden schließlich noch zwei hochkarätige Konzerte statt: Eine experimentierfreudige Musiker-Crew der Staatskapelle Halle lädt um 13 Uhr gemeinsam mit dem rappenden Schauspieler Justus Verdenhalven zum Konzert EXPLORATION ein. Den musikalischen Abschluss des Festival bildet um 16.45 Uhr ein Konzert des Jugendblasorchester Halle (Eintritt frei).

Tickets sind an der Theater- und Konzertkasse und an der Abendkasse erhältlich sowie online buchbar unter www.buehnen-halle.de.