Spanische Nacht – Vorverkaufsstart am Montag, den 17. 11. 2014

©tannertext v.l. v.l. Robbert van Steijn, Bernhard Forck, Josep Caballé-Domenech, Claudia
©tannertext v.l. v.l. Robbert van Steijn, Bernhard Forck, Josep Caballé-Domenech, Claudia
©tannertext
 Josep Caballé-Domenech – 2.v.r.

Mit Beginn der Saison 2013 / 2014 hat Josep Caballé-Domenech die Position des Generalmusikdirektors der Oper Halle und Chefdirigenten der Staatskapelle Halle übernommen. Vorausgegangen war im November 2012 eine Vorstellung als Dirigent der Staatskapelle im 2. Sinfoniekonzert, in dem unter anderem Ausschnitte aus „Ruslan und Ludmilla“ erklangen und im Mai 2012 dirigierte Josep Caballé-Domenech im Goethe-Theater in Bad Lauchstädt eine Vorstellung der Oper “Die Hochzeit des Figaro”. Seither leitet und dirigiert der 1973 in Barcelona geborene und in einer Musikerfamilie aufgewachsene Caballé-Domenech mit großem Erfolg die Staatskapelle Halle.

Josep Caballé- Domenech hat in den vergangenen Jahren Orchester wie  das Royal Philharmonic Orchestra London, das Tonhalle Orchester Zürich, das WDR  Sinfonieorchester Köln, das Swedish Radio Symphony Orchestra, das Orquestra Sinfònica de Barcelona i Nacional de Catalunya, das Orquesta Sinfónica de Galicia , das Orchestra Sinfonica Milano Giuseppe Verdi und das New Japan Philharmonic Orchestra Royal Philharmonic Orchestra dirigiert.

Domenech ist in Barcelona der Hauptstadt der autonomías históricas Catalunya, der historischen Autonomen Gemeinschaften Katalonien geboren, deren Geschichte bis in das Jahr 1000 v. Christi zurück reicht. Und natürlich sind seine musikalischen Vorlieben auch durch die katalanische und spanische (kastilianische) Musik geprägt.

Die Idee den Musiker und Dirigenten Josep Caballé-Domenech in diesem musikalischen Kontext in einem besonderen Konzert vorzustellen, haben die Betreiber der Georg Friedrich Händel Halle Matthias Winkler und Ulf Herden gemeinsam mit der Orchesterdirektorin der Staatskapelle Halle, Frau Claudia Brinker, bereits nach einem ersten Gespräch nach Übernahme der Händel Halle entwickelt. Josep Caballé- Domenech hat die Idee dankend aufgenommen und sowohl inhaltlichen Gestaltung, wie in der künstlerischen Besetzung nach seinen Vorstellungen umgesetzt.

Josep Caballé-Domenech hat ein Konzertprogramm, welches nicht nur spanische und katalanische Komponisten, wie Xavier Montsalvatge, Manuel de Falla, Federico Chueca oder Pablo Sorozábal vorstellt, sondern mit dem Fandango, der Carcelera und der spanischen Operette, der Zarzuela typisch spanische Formen des Musiktheaters und des Tanzes aus Spanien vorstellt.

Mit der Sopranistin Carmen Solis und der Flamenco – Tänzerin Elena Algado hat Josep Caballé-Domenech auch Künstlerinnen von Weltruf eingeladen, die mit ihrerMitwirkung diesem spanisch – katalanischen Programm auch höchste Authentizität verleihen.

Spanische Nacht

Sonntag, 1. Februar 2015,
19:30 Uhr
Georg-Friedrich-Händel-Halle
Carmen Solís, Sopran
Elena Algado, Flamenco-Tänzerin
Staatskapelle Halle
Josep Caballé-Domenech

Vorverkaufsstart ist am kommenden Montag, den 17. 11. 2014. Der Verkauf erfolgt über alle bekannten Vorverkaufsstellen in Halle
– TiM Ticket, Theaterkasse, Ticket Galerie. Der überregionale Vorverkauf erfolgt über CTS – Eventim.
Ticketversand unter www.kontakt@cultour-buero-herden.de

Quelle: Kulturböro Herden