Senat wählt Christian Tietje zum Rektor der Martin-Luther-Universität

Prof. Dr. Christian Tietje ist ab 1. September Rektor der Universität Halle. Foto: Uni Halle / Michael Deutsch

[Prof. Dr. Christian Tietje ©Foto: Uni Halle / Michael Deutsch] Christian Tietje, Professor für Öffentliches Recht, Europarecht und Internationales Wirtschaftsrecht, ist ab 1. September 2018 der neue Rektor der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU). Der erweiterte Senat wählte den 51-Jährigen heute Nachmittag im ersten Wahlgang. Damit folgt er auf den Kirchenhistoriker Prof. Dr. Udo Sträter, der acht Jahre lang an der Spitze der MLU stand und sich nicht mehr zur Wahl stellte.

Tietje erhielt 24 von 42 abgegebenen Stimmen. Der Musikpädagoge Prof Dr. Georg Maas, der ebenfalls kandidiert hatte, erhielt 16. Zwei Stimmen waren ungültig. „Ich freue mich, mit Ihnen zusammen die Universität gestalten zu können“, sagte der Wahlsieger den Senatoren in einer ersten Reaktion.
Christian Tietje wurde 1967 in Walsrode geboren. Er studierte Rechtswissenschaften, Politische Wissenschaften und Volkskunde an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und an der Université Paris V. Im Juli 1993 legte er das Erste Juristische Staatsexamen vor dem Justizprüfungsamt des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts ab und arbeitete im Anschluss als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der CAU bei dem Völkerrechtler Jost Delbrück. Nach einem weiteren Auslandsaufenthalt an der University of Michigan Law School (Ann Arbor), den Tietje mit dem Abschluss Master of Laws beendete, absolvierte er von 1995 bis 1998 den Juristischen Vorbereitungsdienst am Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgericht. Währenddessen wurde er 1997 mit einer Arbeit über „Normative Grundstrukturen der Behandlung nichttarifärer Handelshemmnisse in der WTO/GATT-Rechtsordnung“ an der Universität Hamburg promoviert. Im Juni 1998 legte Tietje das Zweite Juristische Staatsexamen ab und arbeitete anschließend als wissenschaftlicher Assistent am Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht wiederum an der Kieler CAU, wo er sich im Dezember 2000 auch mit einer Arbeit über „Internationalisiertes Verwaltungshandeln“ habilitierte.
Seit 1. Oktober 2001 ist Christian Tietje Universitätsprofessor an der Juristischen Fakultät der MLU, Rufe an andere Universitäten lehnte er wiederholt ab. In den Gremien der Universität ist er seit 2006 aktiv. So gehörte Tietje dem Senat von 2006 bis 2010 und 2014 bis 2018 an. Von 2010 bis 2014 war er Dekan der Juristischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Halle. Auch im aktuellen Senat (2018 bis 2022) ist Christian Tietje gewähltes Mitglied. Außerdem ist der Jurist Geschäftsführender Direktor des Instituts für Wirtschaftsrecht und Leiter der Forschungsstelle für Transnationales Wirtschaftsrecht (TELC) an der MLU.
Die Amtszeit des neuen Rektorats beginnt am 1. September 2018 und dauert bis zum 30. August 2022. Die Wahl der Prorektoren findet in der Senatssitzung am 11. Juli 2018 statt. Der Senat entscheidet dann über entsprechende Vorschläge des neu gewählten Rektors.

Quelle: MLU

 

Mehr lesen …