Schwere Auswärtsaufgabe für USV Halle Rhinos – Brumme-Team zum Landesderby nach Wolmirstedt

USV Rhinos
USV Rhinos
USV Rhinos

Die USV Halle Rhinos müssen am kommenden Samstag in der zweiten Regionalliga Ost bei den SBB Baskets Wolmirstedt antreten. Sprungball ist 19 Uhr in der Sporthalle der Freundschaft.

Die USV Halle Rhinos schwimmen derzeit auf einer kleinen Erfolgswelle. Von den letzten fünf Pflichtspielen konnten die Hallenser vier gewinnen. Nun will man natürlich den Schwung von den letzten erfolgreichen Spielen mit in die Auswärtspartie am kommenden Samstag in Wolmirstedt mitnehmen. Doch gerade vor dem Landesderby sieht es personell bei den Nashörnern nicht rosig aus. Aktuell gibt es gerade einmal sieben feste Zusagen für das Spiel gegen die Baskets. Da die zweite Mannschaft des USV Halle ebenfalls am Samstag in der Oberliga spielt, kann USV-Trainer Alexander Brumme seinen Kader nicht mit Jugendspieler auffüllen.

Der Gegner die Baskets aus Wolmirstedt stehen aktuell auf dem neunten Platz der Tabelle und haben das gleiche Ziel wie die Rhinos, den Klassenerhalt. Für dieses Vorhaben hat der Gastgeber mit Arunas Sakalauskas, Robert Sturcel und Andrew Robert McCarthy gleich drei Basketballprofis in ihre Reihen geholt. Dazu weiß jeder im USV-Lager, dass es bei den Baskets aus Wolmirstedt alles andere als einfach ist dort die Punkte mitzunehmen. Vorstandsmitglied und Spieler Marcus Zawatzki meinte dazu: „In Wolmirstedt zu spielen ist immer ganz schwer. Die Halle und die Fans dort sind schon etwas ganz besonderes, da ist es für jede Mannschaft schwer zu gewinnen.“

 

Quelle: USV-HalleRhinos