Schüler formen Schüler

Bis zum 12. November  können  sich    Schülerinnen und Schüler in der Demokratieschmiede „Schüler formen Schüler“ anmelden.    Die Veranstaltung versteht sich als Starthilfe  für das Engagement in der Demokratie für SchülerInnen und findet am 21. November von 9.00 bis 16.00 Uhr statt.
Es geht um die Frage: Können SchülerInnen große Projekte in Eigenregie durchführen? Der Friedenskreis Halle meint: „Ja, mit der richtigen Starthilfe können sie es!“ Anmeldungen sind bis einschließlich 12. November 2012 möglich. Kontakt: Maria Wagner, dms@friedenskreis-halle.de oder 0345-279807-52.

Eine Freistellung vom Unterricht ist für SchülerInnen nach Absprache mit der jeweiligen Schuldirektion möglich. Ein Teilnahmebeitrag wird nicht erhoben, Getränke und ein Nachmittags-Imbiss werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Für die Mittagsverpflegung muss selbst gesorgt werden, voraussichtlich ist ein preiswertes Angebot über die Mensa der Franckeschen Stiftungen möglich.

Die Demokratieschmiede findet im Rahmen des Projektes „Demokratie macht Schule“ statt, welches vom Friedenskreis Halle e.V. umgesetzt wird. Das Projekt „Demokratie macht Schule“ (Laufzeit: 2011-2013) ist Teil der Aktivitäten des Lokalen Aktionsplanes (LAP) Halle „Hallianz für Vielfalt“, welcher vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“ gefördert wird.

In der Demokratieschmiede werden die Teilnehmenden in verschiedenen Workshops unterschiedliche Formate zum Mitmachen und Selbstbestimmen ausprobieren und selbst entwerfen. Ziel der Demokratieschmiede ist es, langfristige Projekte auf den Weg zu bringen, die Demokratie für Schüler_innen erfahrbar machen und sie gleichzeitig dazu befähigen, ihr Recht auf Mitbestimmung einzufordern und auszuüben. In vier der angebotenen Workshops werden sie von Erwachsenen aus der Praxis professionell begleitet und können sich dort mit Medienformaten, ehrenamtlichen Engagement, dem Stadtrat oder der Verschönerung ihres Schulhofes beschäftigen. In zwei weiteren Workshops lernen Lehrer_innen, Schulsozialarbeiter_innen, pädagogische Fachkräfte und sonstige erwachsene Interessierte wie Demokratielernen als Planspiel funktionieren kann. Zum Abschluss der Veranstaltung stellt sich der Stadtschülerrat der Stadt Halle vor und steht allen Teilnehmenden für Fragen zur Verfügung. Weitere Informationen zum Projekt sind unter www.friedenskreis-halle.de/dms abrufbar.

Quelle