Saalesparkasse: Investitions-Aufschwung im Mittelstand erwartet

(c)sparkasse
(c)sparkasse
(c)sparkasse

Wie die Saalesparkasse informiert, haben die mittelständischen Unternehmen in Deutschland  2013 die Talsohle bei den Investitionen durchschritten. Es sei davon auszugehen, dass die Investitionstätigkeit des Mittelstands in diesem Jahr zum Konjunkturmotor wird. Das ist eines der Ergebnisse der „Diagnose Mittelstand 2014“ – der umfassendsten Analyse mittelständischer Unternehmen in Deutschland. Die mittelständischen Unternehmen in Deutschland haben 2013 die

Maßgeblicher Treiber des für 2014 erwarteten Wachstums sollen laut Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung die Anlageinvestitionen (plus 4,9 Prozent) und darunter besonders die Ausrüstungsinvestitionen (plus 6,2 Prozent) sein. „Wir gehen davon aus, dass die Investitionstätigkeit der mittelständischen Unternehmen in diesem Jahr damit zum Konjunkturmotor werden könnte“, bringt der Vorstandsvorsitzende der Saalesparkasse, Roger Schenkel, diese Entwicklung auf den Punkt.

Ein Blick auf die Unternehmen unserer Region zeigt, dass diese … die Konjunktur in Halle und dem Saalekreis stützen. … Insbesondere die Unternehmen mit Jahresumsätzen von bis zu 1 Mio. Euro, die hier vor Ort die überwiegende Mehrheit darstellen, weisen seit 2008 konstante Wachstumsraten von 8 Prozent und mehr pro Jahr aus – wenn auch aktuell mit abnehmender Dynamik.

Doch unter den Mittelständlern herrscht auch noch eine gewisse Vorsicht: Die Unsicherheit über die weitere Entwicklung der europäischen Schuldenkrise gilt weiterhin als wichtigster Grund für Investitionshemmnisse. Dies ist eines der zentralen Ergebnisse der „Diagnose Mittelstand 2014“, die der Deutsche Sparkassen; und Giroverband (DSGV) in diesem Jahr zum dreizehnten Mal veröffentlicht.

Insgesamt melden die Mittelstandsexperten der Sparkassen – ganz im Einklang mit der gesamtwirtschaftlichen Situation – einen deutlich zunehmenden Optimismus unter ihren Kundenunternehmen: Für das Jahr 2014 erwarten 36,6 Prozent eine Verbesserung und nur 4,6 Prozent eine Verschlechterung ihrer Geschäftslage.

Quelle und Foto: Saalesparkasse