Saale Bulls sichern sich Finale

Eissporthalle - ehemalige SpielstätteGimritzer Damm
Eissporthalle - ehemalige SpielstätteGimritzer Damm
Eissporthalle – ehemalige SpielstätteGimritzer Damm

Neues vom Halleschen Eishockey-Club:

Nachdem die Saale Bulls den EHV Schönheide am Freitag bereits auf heimischen Eis mit 4:1 besiegen konnten ging es für die Mannschaft um Trainer Otoupalik zum zweiten Halbfinalspiel in die Heimat der Wölfe. Für die Bulls war es der erste Matchball in der Best-of-Three-Serie und die Möglichkeit direkt in das Finale des Ost-Pokals einzuziehen.
Die Entscheidung sollte erst in Verlängerung fallen und so setzten sich die Bulls mit 3:2 am Ende erfolgreich gegen die Wölfe durch. Somit sind die Saale Bulls erstmals in ihrer Vereinsgeschichte im Finale des Ostpokals, das ebenfalls im Best-of-Three Modus ausgetragen wird. Der MEC 04 hat Heimrecht und so findet das erste Finalspiel am 21.3 um 20 Uhr im Eisdom statt. Gegner sind dann entweder die Jonsdorfer Falken oder die Tornados vom ELV Niesky. Eine Entscheidung zwischen den beiden Habfinalisten fällt erst am kommenden Wochenende, im dritten Spiel der Serie.
Weiter geht es für die Saale Bulls im Nord-Ost-Pokal am kommenden Freitag auswärts gegen die Hannover Scorpions.
Tore: 2:3 (0:2/1:0/1:0/0:1)
Zuschauer: 429

Quelle: MEC Halle