Rockmusiker Joe Lynn Turner ist Stargast bei Bridges to Classics 2018

(c)sr-gt

Der US-amerikanische Rocksänger Joe Lynn Turner wird beim diesjährigen Open-Air-Konzert Bridges to Classics in der einmaligen Naturkulisse der Galgenbergschlucht am 09. Juni 2018 im Rahmen der Händel-Festspiele auftreten. Internationales Ansehen bekam er u. a. durch Engagements in den Rockgruppen Deep Purple, Rainbow und Yngwie Malmsteen’s Rising Force.

Joe Lynn Turner ist am 02. August 1951 in Hackensack in New Jersey geboren. Von 1980 bis 1984 erlangte er mit der Rockband Rainbow Weltruhm mit Musikhits, wie „Street of Dreams“ „I Surrender“ and „Stone Cold“. Zwischen den Tätigkeiten bei Rainbow und Deep Purple brachte er 1985 seine erste Solo-LP „Rescue You“ heraus. Daraufhin veröffentlichte er mehrere Alben und entwickelte sich zu einem der gefragtesten Session-Musiker in der Branche. Fünf Jahre später nahm Joe Lynn Turner mit Deep Purple das Album „Slaves And Masters“ auf. Weitere Engagements in den Musikgruppierungen Brazen Abbot und Mother’s Army folgten. In seiner 50-jährigen Musikkarriere arbeitete er u. a. mit Alice Cooper, Cher, Michael Bolton, Mick Jones von Foreigner, Glenn Hughes von Black Sabbath und Billie Joel zusammen. Turner steht regelmäßig in den USA und in ganz Europa auf der Bühne. Bei internationalen Festivals, wie z. Bsp. Wacken Open Air, The Original Rock meets Classic, Rock of Ages und Icons of Rock ist er ein ebenso gern gesehener Gast. Bis heute veröffentlicht er immer wieder Soloalben.

Bridges to Classics lockt jährlich zu den Händel-Festspielen tausende Besucher in die atemberaubende Naturkulisse der Galgenbergschlucht. Unter der musikalischen Leitung von Bernd Ruf mit der GermanPops Band & Singers und mit der Staatskapelle Halle wird Joe Lynn Turner die Brücke zwischen Klassik und Rock sowie Elektronik und Orchester schlagen und so einen einmaligen Sound in die Galgenbergschlucht bringen. Traditionell schließt das Open-Air-Konzert mit einem fulminanten Feuerwerk am Nachthimmel.

Ein Highlight der Händel-Festspiele, das man auf keinen Fall verpassen sollte!

 

Das Symphonic Rock-Konzert wird von den Stadtwerken Halle unterstützt und von MDR Sachsen-Anhalt präsentiert.

 

Weitere Informationen unter http://joelynnturner.com/.

 

Tickets für 35 € sind unter +49 (0)345 / 565 27 06, www.haendelhaus.de und an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Die Stargäste von Bridges to Classics der letzten Jahre im Überblick:

 

2003 Chris Thompson (Manfred Mann’s Earth Band)

2004 Jon Lord (Deep Purple)

2005 Heinz Rudolf Kunze

2006 Roger Chapman

2007 Paul Carrack (Mike & the Mechanics)

2008 Ian Anderson (Jethro Tull)

2009 Bobby Kimball (Toto)

2010 Jimi Jamison (Survivor)

2011 Maggie Reilly (Mike Oldfield)

2012 Steve Hackett (Lead-Gitarrist von Genesis)

2013 (wegen Hochwasser entfallen)

2014 Phil Bates (Electric Light Orchestra, ELO Part II)

2015 Fish (Marillion-Frontmann)

2016 Gary Brooker und Geoff Whitehorn (Procol Harum)

2017 Eric Bazilian (The Hooters)

 

Quelle: Stiftung Händel-Haus