Resümee vom ersten „Coffee to Job“

Es sollte ein Test werden um Arbeitgeber und Jahresringe Projektteilnehmerinnen und Teilnehmer in persönlichen Kontakt zu bringen. Dazu trafen sich am Vormittag des 25.Oktober 2012 43 Projektteilnehmer/-innen und sieben Arbeitgeber aus den Branchen Reinigung und Logistik in lockerer und entspannter Atmosphäre bei einer Tasse Kaffee.

Zur Eröffnung der Veranstaltung sagte Sylvia Tempel, Geschäftsführerin
des Jobcenters Halle (Saale): „Wir haben bei diesem neuen Format die Interessen von Arbeitgebern und potenziellen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern noch mehr und individueller
berücksichtigt.“

Diese Möglichkeit eines persönlichen Gespräches mit Arbeitgebern nutzten die über 50-Jährigen in 140 kurzen Vorstellungsgesprächen, um sich über freie Stellen zu informieren. DSie gaben ihre Bewerberkarten bzw. Unterlagen ab und vereinbarten Folgetermine für Vorstellungsgespräche bzw. Probearbeiten.

Für Arbeitgeber war es eine weitere Option zur Personalgewinnung, besonders wichtig war Ihnen, Personal mit Berufserfahrung zu finden. Sie äußerten sich sehr positiv und können sich eine Teilnahme beim nächsten Jahresringe -„Coffee to Job“ durchaus vorstellen.

Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Jahresringe war es eine weitere Chance auf einen Job, Kontakt mit Firmen oder sich im Bewerben zu üben. K. Müller meinte: „So ist meine Bewerbung wenigstens nicht auf einem großen Stapel verschwunden, solche Veranstaltungen sollten öfter stattfinden“.

Quelle: Jahresringe, FAA Bildungsgesellschaft mbH