Projekt Nürnberg–Berlin (VDE8) mit neuem Kurzfilm und neuer Broschüre

©sr-tm
©sr-tm
©sr-tm

Seit dem  3. Dezember 2014 ist die überarbeitete  Internetseite www.vde8.de des Projektes Nürnberg–Erfurt–Leipzig/Halle–Berlin (VDE8) freigeschaltetundt für alle Endgeräte – für PC, Tablet und Smartphone – nutzbar. Die Seite besuchen ca. 500 Nutzer  täglich und der integrierte YouTube-Kanal vde8 mit derzeit über 70 Videos kommt auf 300 Besucher täglich. Die Internetseite bietet auch weiterhin für alle Teilabschnitte detaillierten Einblick in Projektplanungen, -ablauf und -fortschritt u. a. mit Webcams in Echtzeit und Anwohnerinformationen. Die vorhergehenden Bauphasen sind in einer umfangreichen Mediathek abrufbar.

Den Gesamtüberblick verschaffen auch ein neuer Projektfilm sowie eine neue Projektbroschüre.

Darüber hinaus stehen in den derzeit sieben Informationszentren mit Öffnungszeiten von Mittwoch bis Sonntag von 12 bis 19 Uhr Mitarbeiter zum Gespräch bereit. Zwei Infozentren, in Halle und in Leipzig, sind in diesem Jahr eröffnet worden.

Mit den vielfältigen Kommunikationskanälen soll ein transparenter Zugang für Interessierte, Betroffene sowie die Medien zum Projekt geschaffen werden.

Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit (VDE) Nr. 8 umfasst die 500 Kilometer lange Aus- und Neubaustrecke zwischen Nürnberg–Erfurt–Leipzig/Halle und Berlin. Finanziert wird es vom Bund, der Europäischen Union und der Bahn. Die Investition beträgt etwa 10 Milliarden Euro. Die neue Bahn-Verbindung ermöglicht nach Fertigstellung eine Reisezeit von München nach Berlin in etwa 4 Stunden und bietet eine umweltfreundliche Trasse für den Güterverkehr. Mit der Fertigstellung von 230 Kilometern Neubaustrecke von Franken durch den Thüringer Wald nach Mitteldeutschland ist die Verbindung 2017 betriebsbereit. Bereits 2015 geht die Neubaustrecke Erfurt–Leipzig/Halle in Betrieb.

Quelle: Deutsche Bahn

Mehr lesen …