Peißnitzhausverein blickt zurück und erwartungsfroh in das Jahr 2017

Das Jahr 2016 war für das Peißnitzhaus ein großes Jahr, da sind sich die Mitglieder des Peißnitzhausvereins sicher. Noch kamen so viele Menschen vorbei, gab es so viele Konzerte und wurde soviel Geld in die Sanierung des Hauses gesteckt. Höhepunkte waren u.a. das Peißnitzhausfestival, die Fête de la Musique und die Eröffnung der WC-Anlagen im Untergeschoss. Zum Jahresende gab es auch noch die Zusage durch den Stadtrat, die Sanierung des Daches und der Fassade mit zu finanzieren. So blicken wir erwartungsfroh in das Jahr 2017.

Für das neue Jahr hat sich die Peißnitzhaus-Förderkreis-Genossenschaft das Ziel gesetzt, mindestens 60 neue Mitglieder zu gewinnen. Auch der Verein sucht neue Mitmacher und bekommt dafür bei entsprechendem Mitgliederzuwachs sogar Geld von der Kulturstiftung des Bundes. Vielleicht erfüllen sich einige Leser einen Vorsatz für das neue Jahr und werden beim Wiederaufbau des Peißnitzhauses aktiv. Die Mitglieder des Vereins und der Förderkreis-Genossenschaft würden sich freuen!

Quelle: Peißnitzhausverein