Orientierungsakademie für naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen

Vom 30. Oktober bis zum 5. November findet an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Für naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen der Oberstufe eine
Nano-Orientierungs-Akademie (NOrA) statt. Die Teilnehmerinnen können sich über Berufe der Zukunft informieren sowie Kompetenzen in Theorie und Praxis trainieren. Anmeldungen sind bis zum 30. September möglich.

Gerade die Natur- und Ingenieurwissenschaften bieten optimale Chancen für Frauen, eine vielversprechende Karriere in diesem Bereich zu starten. Und vor allem die innovative
Nanotechnologie weist hier einen Weg in die Zukunft: Prognosen gehen davon aus, dass der weltweite Nanomarkt bis 2015 ein Volumen von drei Billionen US-Dollar erreichen wird. Schon heute sind in Deutschland mehr als 750 Unternehmen in diesem Sektor engagiert – Tendenz steigend.

„Das Anliegen von NOrA ist, ambitionierten Schülerinnen praktische Wege aufzuzeigen, wie sie aus ihrer vorhandenen Begeisterung für die Naturwissenschaften einen ganz
konkreten Berufsweg ableiten können,“ sagt Prof. Dr. Ralf Wehrspohn, Nano-Physiker und Projektleiter der Initiative.

Interessierte Schülerinnen können sich bis zum 30. September auf dem Internetportal www.nano4women.com anmelden. Dort finden sie auch weitere Informationen zum genauen Ablauf.

Quelle: MLU Halle