Oper Halle lädt am 1. Advent zum Kunstbasar für UNICEF

(c) sr-gt
(c) sr-gt
(c) sr-gt

Der Kunstbasar an der Oper Halle zugunsten von UNICEF ist schon Tradition.  Am 1. Advent ist es wieder soweit. Namhafte Künstler des Ensembles der Oper Halle werden sich am 1. Dezember von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr als „Kunsthändler“ zur Verfügung stellen. Anwesend sein werden Ballettdirektor Ralf Rossa (14.00-15.00 Uhr) sowie Kammersängerin Romelia Lichtenstein und Sopranistin Ines Lex (beide ab 15.00 Uhr). Chefdisponent Ralf-Friedrich Voß versteigert in einer kleinen Auktion Werbeartikel aus dem Opernhaus und anderes mehr. Alle Interessierten sind herzlich ins Opernhaus eingeladen, um Weihnachtsgeschenke für Familie und Freunde zu erwerben und damit UNICEF zu unterstützen.

Angeboten werden Arbeiten namhafter Bildender Künstler der Region – so beispielsweise von dem neuen Kunstpreisträger der Stadt Halle Hans-Christoph Rackwitz, von Dorothea Fuhrmann, Dieter Gilfert, Karl-Heinz Köhler, Hans-Joachim Triebsch, Ralf Penz, Ronald Kobe, Rolf Müller. Neben Werken aus Malerei und Grafik kann auch Keramik, Glas und Textiles gekauft werden.
UNICEF feiert in diesem Jahr zwei Jubiläen: UNICEF Deutschland wird 60 und die hallesche UNICEF-Gruppe 20 Jahre alt. Die Einnahmen des Kunstbasars am 1. Dezember kommen der UNICEF-Aktion „Wasser wirkt“ zugute. Mit der Kampagne „Wasser wirkt“ sorgt UNICEF dafür, dass 500.000 Kinder in sechs Ländern sauberes Trinkwasser erhalten.

Quelle: Bühnen Halle