Oper Halle lädt zum Kunstbasar zugunsten von UNICEF ein

Hallenser und Gäste können helfen und gleichzeitig Kunst erwerben, denn die Oper Halle lädt zum Kunstbasar zugunsten von UNICEF ein. Diese Aktion  hat schon Tradition und findet in diesem Jahr  am Sonntag, den 2. Dezember, von 14 bis 17 Uhr im Konzertfoyer statt. Leitungs- und Ensemblemitglieder der Oper verkaufen an diesenm Tag Grafik, Keramik, Schmuck, Textiles und anderes zugunsten von UNICEF.

Die Einnahmen des Basars kommen der Weihnachtsaktion von UNICEF „Zeit zu teilen“ zugute und sollen Kindern in Afghanistan, Burundi, Sierra Leone, der Zentralafrikanischen Republik und dem Südsudan helfen zu überleben.

Zum Hintergrund:
Weltweit ist es in den letzten Jahrzehnten gelungen, die Kindersterblichkeit um mehr als die Hälfte zu senken. Gründe für Kindersterblichkeit sind meist Krankheiten wie Durchfall, Malaria, Masern oder Lungenentzündung, die leicht zu vermeiden und zu behandeln sind. UNICEF schult zu diesem Zweck Hebammen, Gesundheitspersonal sowie freiwillige Helfer und stattet sie mit medizinischen Geräten und Medikamenten aus.

Die beteiligten Künstlerinnen und Künstler des diesjährigen Kunstbasars sind: Susanne Beck, Claudia Berg, Irene Buchanan, Laura Cugat-Schoch, Elsa Dietzel, Jochen Ehmke, Manuela Gebhardt, Dieter Gilfert, Suchra Gummelt, Hannelore Heise, Holtrud Helene Henze, Günter Giesecke, Sabine Kadhum, Ulrich Klieber, Ronald Kobe, Karl-Heinz Köhler, Karina Littich, Hans-Ulrich Lobenstein, Klaus-Friedrich Messerschmidt, Hanne Mode, Rolf Müller, Edda Niehuß, Maria Nühlen, Ralph Penz, Dietmar Petzold, Renée Reichenbach, Solveig Ritter, Gudrun Tietze, Anne Viecenz, Wolfram Zausch, Peter Ziegler, Christine Zorowka-Barton.

Quelle: Bühnen Halle