Offene Türen – DB gewährt im Sommer 2015 Türen zu Instandhaltungs-Werken, Stellwerken und mehr

©sr-tm
©sr-tm
©sr-tm

Die deutsche Bahn informiert:

Ob in Halle (Saale), Magdeburg, Dessau, Bernburg oder Halberstadt – interessierte Bürger können einen Blick hinter die Kulissen werfen und spannende Bahn-Geschichten erleben

Auf einer Eröffnungsveranstaltung in Halle (Saale) hat heute Alexander Kaczmarek, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn AG (DB) für das Land Sachsen-Anhalt, im Beisein von Thomas Webel, Verkehrsminister für das Land Sachsen-Anhalt und Dr. Bernd Wiegand, Oberbürgermeister der Stadt Halle (Saale), den Start für die zweite Veranstaltungsreihe „Bahnland Sachsen-Anhalt erleben“ gegeben.

„Es gibt hier in Sachsen-Anhalt so viele spannende Bahnthemen, die von der DB positiv bewegt werden. Die ‚Faszination Eisenbahn‘ erlebbar machen, das ist es, was wir den Bürgern von Sachsen-Anhalt auch in diesem Jahr anbieten wollen. Damit das gelingt, öffnen wir unsere Türen und ermöglichen allen Eisenbahninteressierten Einblicke in die faszinierenden Abläufe der verschiedenen Standorte“, erklärt Kaczmarek, Initiator der Veranstaltungsreihe.

Interessierte Bürger bekommen im Rahmen einer losen Veranstaltungsreihe die Möglichkeit, normalerweise nicht zugängliche Orte wie Stellwerke, Instandhaltungswerke oder Großbaustellen zu besuchen und einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.
So laden beispielsweise das Instandhaltungswerk Dessau, das Elektronische Stellwerk Halberstadt oder das DB Museum in Halle zu Führungen ein. Die modernen Nahverkehrszüge von DB Regio, darunter die Triebzüge für die S-Bahn Mitteldeutschland werden in der DB Regio-Werkstatt in Halle zu sehen sein. Auch die Besichtigung der aktuellen Großbaustellen in Halle (Saale) und Magdeburg sowie der vor Fertigstellung stehenden Neubaustrecke VDE 8 ist geplant, um Informationen über die zahlreichen Investitionsvorhaben im Bereich der Schieneninfrastruktur zu vermitteln.

Teilnahmebedingungen:
Eine telefonische Anmeldung ist wochentags zwischen 8 und 14 Uhr im Büro des Konzernbevollmächtigten unter der Telefonnummer 0391 549-3301 erforderlich.
Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 30 Personen. Pro Veranstaltung werden meist zwei bis drei Termine angeboten, um möglichst vielen Bürgern die Teilnahme zu ermöglichen. Wenn nicht ausdrücklich gekennzeichnet, ist die Teilnahme kostenlos.

Die Veranstaltungstermine sind unter www.deutschebahn.com/bahnland-sachsen-anhalt aktuell im Internet abrufbar.

Quelle: Deutsche Bahn regional